Treffen Sie Shopboostr auf der Langen Nacht der Startups in Berlin

Shopboostr-Entwicklung-digitaler-Konzepte-767x300

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen doch kurz unseren Lesern vor:

Mit Shopboostr verhelfen wir Unternehmen bei der Entwicklung von innovativen Digitalen Konzepten. Wir unterstützen unsere Kunden von der Planung, Konzeption über die Entwicklung sowie tatsächliche Markteinführung von Onlineshops, Marktplätzen, Vergleichsplattformen sowie Verwaltungssystemen.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Mit der zunehmenden Digitalisierung in unterschiedlichsten Branchen, haben wir den Bedarf im Markt nach neuen & innovativen Produkten gesehen.

Von der Idee bis zum Start, was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie Ihr Startup finanziert?

Die größte Herausforderung war es zuerst ein solides Referenzportfolio sowie die notwendige Reputation im Markt aufzubauen.

Wer ist die Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe sind Mittelständische Unternehmen, welche den Bedarf haben neue digitale Geschäftsmodelle umzusetzen sowie im Markt einzuführen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Lange Nacht der Startups zu bewerben?

Durch unseren Mentor Prof. Dr. Axel Küpper von der Telekom Innovation Labs sind wir auf das Event aufmerksam geworden

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen die es auf die Lange Nacht der Startups geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von dem Event?

Das ist natürlich eine große Chance auf der LNS auszustellen. Wir erhoffen uns interessanten Kontakte sowie den einen oder anderen potentiellen Kooperationspartner.

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Jungunternehmer? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch das Event viele Interessenten und auch Medien auf Sie aufmerksam werden?

Die LNS sehen wir als eine gute Gelegenheit um unsere Reputation sowie Bekanntheit auszubauen.

Wo sehen Sie sich in den nächsten fünf Jahren?

In 5 Jahren sehen wir uns als die führende Digitalagentur innerhalb Deutschlands.

Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Jungen Gründern würden wir den Ratschlag mit auf den Weg geben, von Anfang an deren Geschäftsmodell an der Zahlungsbereitschaft ihrer Kunden zu testen – letztendlich ist der Geldfluss die wichtigste KPI für ein Jungunternehmen.
Wir bedanken uns bei Dimitri Haussmann für das Interview
Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder
Dieser Beitrag erschien zuerst auf: StartupValley

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.