ONLINESHOP ERSTELLEN 10 ASPEKTE ZUR ONLINESHOP ENTWICKLUNG - Shopboostr

Onlineshop erstellen: 10 Aspekte die Sie bei der Onlineshop Entwicklung beachten sollten

ONLINESHOP ERSTELLEN 10 ASPEKTE ZUR ONLINESHOP ENTWICKLUNG - Shopboostr

Das E-Commerce Business boomt. In Anbetracht des digitalen Zeitalters, in dem wir leben, ist das nicht überraschend. Wir sind bequem und nutzen mit Freude die Möglichkeit, einen großen Teil unserer Einkäufe über das Internet zu erledigen. Diese Tatsache macht den Einstieg in das E-Commerce Geschäft für viele Menschen interessant. Doch der Boom in der Branche hat auch dazu geführt, dass die Konkurrenz größer und stärker ist, als dies noch vor einigen Jahren der Fall war.

Das heißt jedoch nicht, dass das E-Commerce Business nicht trotzdem zu einem Erfolg werden kann. Wichtig ist jedoch eine ausreichende Planung und Vorbereitung. Hier gibt es viele Dinge, auf die Sie achten sollten, bevor Sie Ihren eigenen Shop eröffnen. Im Folgenden erfahrenen Sie die zehn wichtigsten Aspekte, auf die es bei der Entwicklung und Gründung eines E-Commerce Business achten sollten.

1. Das Shopsystem

Auf dem Markt finden Sie heute eine große Auswahl an Shop Systemen für Ihren Onlineshop. Dabei haben Sie in der Regel mehrere Möglichkeiten. Zum Einen gibt es den gemieteten Shop, für den Sie eine monatliche Gebühr entrichten müssen. Zum Anderen gibt es aber auch Shop Software, die Sie selbst auf Ihrem Webspace installieren. Einige Möglichkeiten sind hier zum Beispiel Magento oder WooCommerce. Die dritte Option ist, einen Onlineshop selbst entwickeln zu lassen.

Für welche der drei Optionen Sie sich entscheiden, ist zunächst einmal egal. Wichtig ist, dass der Shop Ihren Anforderungen entspricht und über die notwendige Funktionalität verfügt. Das bedeutet, dass Sie sich bereits im Vorfeld mit dem Thema auseinandersetzen müssen. Handelt es sich um einen B2C oder um einen B2B Shop? Oder möchten Sie vielleicht sogar beide Kundengruppen bedienen? Welche Produkte sollen angeboten werden? Mit welcher weiteren Software muss sich Ihr Shop integrieren lassen?

All diese Fragen sind wichtig, wenn es um die Erstellung eines Onlineshops geht. Vor allem dann, wenn Sie Ihren eigenen Shop entwickeln lassen, stellt sich auch die Frage nach der Komplexität. Denn: je umfangreicher und größer das E-Commerce System ist, umso teurer wird es auch in der Entwicklung. Was Sie letzten Endes benötigen, ist sehr individuell und lässt sich nicht pauschal beantworten. Vielmehr hängt die Antwort hier von Ihren eigenen Wünschen sowie dem speziellen Bedarf ab.

2. Waren- und Kundenmanagement

Ein Onlineshop kann nicht allein existieren. Sie müssen sich mit der Buchhaltung, mit der Produktverwaltung und ggf. mit dem Lagermanagement sowie mit vielen anderen Bereichen, wie dem Marketing auseinandersetzen. All diese Dinge müssen auch bei der Entwicklung Ihres Onlineshops berücksichtigen. Ihr Shop sollte sich problemlos mit einem CRM System und weiterer Software integrieren lassen. So vermeiden Sie doppelte Arbeit, zum Beispiel bei der Buchhaltung und können Ihre Kunden aus dem Shop direkt über ein CRM verwalten, ohne den Kunden dort manuell zusätzlich anlegen zu müssen.

Auch hier gilt: worauf es im Einzelnen ankommt, ist abhängig von Ihren Wünschen und Anforderungen. Sie sollten jedoch nicht den Fehler begehen und dieses Thema vernachlässigen. Denn auch wenn Sie am Anfang nur über wenige Kunden und Produkte verfügen und damit nur wenig Aufwand für die Verwaltung und Abrechnung anfällt, ist dies nur am Anfang der Fall. Mit der Zeit werden Sie eine große Zahl an Kunden gewinnen und immer mehr Produkte anbieten. Entsprechend wir der Aufwand mit der Zeit so groß, dass Sie ohne eine entsprechende Software zu Verwaltung überfordert werden und sich unnötiger Mehrarbeit aussetzen.

Onlineshop-payment

3. Bezahlsysteme und Zahlungsoptionen

Mit Ihrem Onlineshop möchten Sie Geld verdienen. Das bedeutet, dass Sie in Ihrem Shop-System die Möglichkeit schaffen müssen, das Ihre Kunden die Waren auch bezahlen können. Hierfür stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Zum Einen gibt es die klassischen Zahlungsmethoden, wie Rechnung, Lastschrift oder per Nachname. Diese allein sind jedoch für die meisten Shops nicht mehr zeitgemäß. Sie sollten daher auch weitere, elektronische Zahlungsmethoden, wie die Sofortüberweisung, PayPal oder Skrill in Betracht ziehen. Die Zahlung per Kreditkarte ist eine weitere Option, die bei einem professionellen Onlineshop nicht fehlen sollte. Das gilt besonders auch dann, wenn Sie mit internationalen Kunden arbeiten.

Egal für welche Optionen Sie sich entscheiden, Sie müssen dafür Sorge tragen, dass sich diese Zahlungsmethoden in den Onlineshop integrieren lassen und dass die Zahlungen darüber hinaus sicher sind. Das bedeutet, dass zum Einen der Server entsprechende Anforderungen, wie etwa eine Firewall, ein SSL Zertifikat und Sicherheitssoftware, etc. erfüllen muss. Zum Anderen müssen die Zahlungsquellen aber auch in den Shop eingebunden und integriert werden und die Zahlung muss möglichst einfach und unkompliziert möglich sein.

Es gibt schließlich nichts ärgerlicheres, als wie wenn ein Kunde am Ende abspringt, weil es ein Problem mit der Bezahlung gibt, oder wenn Sie aufgrund eines technischen Problems Ihr Geld nicht erhalten.

4. Gewerbeanmeldug und rechtliche Grundlagen

Damit Sie in Deutschland einen Onlineshop überhaupt legal betreiben dürfen, müssen Sie ein Gewerbe anmelden. Das bedeutet auch, dass Sie sich mit der Rechtsform für Ihr Unternehmen auseinandersetzen müssen, sofern der Shop nicht Teil eines bereits bestehenden Unternehmens ist. Darüber hinaus muss der Onlineshop wie jede andere Webseite auch, gewisse rechtliche Grundlagen erfüllen. Diese beinhalten neben einem Impressum auch AGBs, Rückgabebedingungen, etc. Sie sollten sich hier bereits im Vorfeld von einem Rechtsanwalt beraten lassen. Nur so sind Sie rechtlich auf der sicheren Seiten und können bösen Überraschungen vorbeugen.

5. Produktbeschreibungen und Produktbilder

Damit Ihre Kunden bei Ihnen im Onlineshop einkaufen, müssen Sie Ihre Produkte interessant gestalten. Das bedeutet, dass Sie neben modernen und ansprechenden Bildern auch eine aussagekräftige Produktbeschreibung hinzufügen. Anders als bei einem Einkauf in einem Geschäft hat der Kunde schließlich keine Möglichkeit, das Produkt in die Hand zu nehmen oder genauer anzuschauen. Die Beschreibung und die Bilder sind die einzigen Informationen, die der Kunde zur Verfügung hat. Diese Informationen müssen überzeugend genug sein, damit der Kunde bei Ihnen einkauft.

Onlineshop-design

6. Gestaltung und Aufbau des Shops

Ein weiterer wichtiger Schritt bei der Entwicklung Ihres Onlineshops sind die Gestaltung sowie die Struktur. Der Shop muss übersichtlich gestaltet sein. Produkte und Kategorien müssen aussagekräftig sein und sich zudem schnell finden lassen. Auch eine Suchfunktion darf nicht fehlen. Diese sollte nicht nur mit Produktnamen, sondern auch mit Kategorien, Produktbeschreibungen und Artikelnummern funktionieren. Ein Filter, mit dem die Suchergebnisse eingegrenzt werden können ist ein weiteres Extra.

Besonders wichtig ist die Navigation des Onlineshops. Diese sollte einfach und übersichtlich programmiert werden und sich zudem später erweitern lassen. Da Sie mit der Zeit vermutlich neue Produkte und Kategorien in Ihr Sortiment aufnehmen werden, ist vorausschauende Planung wichtig, damit der Kunde in Ihrem Shop auch später noch einfach und übersichtlich navigieren kann. Doppelte Kategorien oder große Menüs, mit vielen Untermenüs sollten Sie in jedem Fall vermeiden.

7. Marketing und PR

Wie bereits zu Beginn erwähnt, boomt das E-Commerce Geschäft und es gibt eine Vielzahl an Onlineshops, die die gleichen oder ähnliche Produkte anbieten. Sie müssen daher sicherstellen, dass Ihr Shop vom Kunden nicht nur gefunden wird, sondern auch im Vergleich zur Konkurrenz interessanter erscheint.

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist hier ein absolutes Muss. Ging es hier bis vor einigen Jahren noch überwiegend um Keywords, so sind die Suchmaschinen wie Google heute weitaus intelligenter und achten auf eine Vielzahl von Dingen. Performance, Seitenladenzeiten, Backlinks oder auch Werbung und Kompatibilität für Mobilgeräte sind nur einige der Dinge, die bei SEO eine wichtige Rolle spielen.

Darüber hinaus ist das Linkbuilding von großer Bedeutung. Hochwertige Backlinks, die auf Ihren Shop verweisen sowie gute und viele interne Verlinkungen sind eine wichtige Voraussetzung, damit Ihr E-Commerce Business zum Erfolg wird. Leider wird das Thema SEO jedoch von vielen Shop Betreibern unterschätzt. Darüber hinaus fehlt es häufig an dem notwendigen Fachwissen. Sie sollten daher in Erwägung ziehen, eine professionelle Agentur mit dem SEO und dem Marketing zu beauftragen. So haben Sie nicht nur mehr Zeit, um sich um die wichtigen Aspekte Ihres Shops zu kümmern, sondern wissen auch Ihr Marketing und die Suchmaschinenoptimierung in guten Händen. Böse Überraschungen oder Abstrafungen im Ranking lassen sich so verhindern.

8. Management von Versand und Lagerung

Verkaufen Sie Produkte in Ihrem Shop selbst, dann müssen Sie diese auch vorhalten. Darüber hinaus müssen Sie eine schnelle Lieferung an den Kunden garantieren. Sie müssen sich also bereits im Vorfeld mit dem Thema auseinandersetzen und dürfen dabei nicht vergessen, dass sich Ihr Business mit der Zeit weiterentwickeln wird. Während Sie durchaus zwei oder drei Produkte die Woche manuell bearbeiten und verschicken können, wird es bei zehn oder 20 Produkten schon deutlich schwieriger. Darüber hinaus müssen Sie die entsprechenden Produkte in einer gewissen Anzahl vorhalten. Das heißt, Sie benötigen auch das entsprechende Kapital für den Einkauf.

Ein gutes CRM System und Lagermanagement sind die wichtigsten Punkte auf die es hier ankommt. Für die Lieferung sollten Sie unter Umständen bereits im Vorfeld einen Partner suchen, der diese für Sie übernimmt. Viele Logistikunternehmen bieten ihren Kunden Komplettlösungen an, die sowohl die Lagerung als auch den Versand beinhalten. Bei solchen Lösungen ist es wichtig, dass auch der Partner in den Shop bzw. in das CRM integriert wird. Nur so stellen Sie sicher, dass der Partner über Bestellungen und den Zahlungseingang Bescheid weiß und den Versand des Produktes veranlassen kann.

Onlineshop-agency

9. Die passende Agentur für die Entwicklung

Die Entwicklung eines Onlineshops ist ein umfangreiches und langwieriges Projekt. Bei der Wahl der Agentur, der Sie den Auftrag für die Entwicklung geben, müssen Sie daher darauf achten, dass diese nicht nur über die Kapazitäten, sondern auch über die notwendigen Kenntnisse verfügt, um den Shop zu entwickeln. Freelancer und kleinere Agenturen sind hier meist überfordert. Das liegt gar nicht mal an fehlendem Fachwissen, sondern einfach daran, dass der Arbeitsaufwand für einen komplexeren Onlineshop so groß ist, dass mehrere Mitarbeiter benötigt werden. Ansonsten befindet sich Ihr Shop unter Umständen eine lange Zeit in der Entwicklung. Eine Zeit, in der Sie weder tätig werden noch Geld verdienen können.

Sie sollten sich daher mehrere Agenturen heraussuchen, mit diesen in Kontakt treten und sich unverbindlich informieren. Holen Sie sich darüber hinaus ein Angebot bzw. ein Kostenvoranschlag ein, dann können Sie darüber hinaus die verschiedenen Kandidaten miteinander vergleichen und sich schließlich für die Agentur entscheiden, die Ihnen am ehesten zusagt. Dabei dürfen Sie durchaus auch auf Ihr Bauchgefühl hören, denn wie bei jeder Arbeitsbeziehung muss auch hier die Chemie stimmen.

Im Idealfall bietet Ihnen die Agentur neben der Entwicklung auch die weitere Betreuung des Shops und Dienstleistungen, wie zum Beispiel SEO an. Denn auch wenn Ihr Shop erst einmal online ist, muss er mit der Zeit aktualisiert und auch erweitert werden. Inhalte und SEO müssen überarbeitet werden und es fallen eine Vielzahl an weiteren Aufgaben an.

10. Kapital und Kosten

Eine wichtige Grundvoraussetzung für die Entwicklung eines E-Commerce Systems ist das Kapital. Sie benötigen genug Kapital, um den Shop entwickeln zu lassen. Wie viel Kapital Ihnen zur Verfügung steht, bestimmt auch, wie umfangreich der Shop sein kann. In den meisten Fällen lohnt es sich auch hier klein anzufangen. Ein einfacher, kleiner Shop der sich später weiter entwickeln kann, hilft Ihnen dabei bares Geld zu sparen. Während Ihr Unternehmen mit der Zeit wächst und Umsatz generiert, können Sie sich dann darauf konzentrieren, den Shop weiter auszubauen oder um neue Funktionen zu ergänzen. Dabei müssen Sie auch berücksichtigen, dass Sie ggf. Kapital für den Kauf und die Lagerung der Produkte benötigen.

Neben den Kosten für die Entwicklung müssen Sie aber auch den Unterhalt im Hinterkopf behalten. Server oder Webspace kosten jedes Jahr viel Geld und darüber hinaus müssen Sie Ihren Shop regelmäßig aktualisieren. Beauftragen Sie eine Agentur mit der Betreuung, dann fallen auch hier zusätzliche Kosten an.

Zusammenfassung

  • Die Entwicklung und Gründung eines eigenen E-Commerce Business ist heute eine komplexe Aufgabe, bei der es viele Dinge zu beachten gilt.
  • Mit einer gründlichen Planung und Vorbereitung sowie mit einer professionellen Agentur an Ihrer Seite, die Sie von Anfang an bei Ihrem Projekt begleitet, berät und unterstützt, lässt sich diese Herausforderung jedoch relativ einfach bewältigen.
  • Wichtig ist, dass Sie gründlich planen, sich sorgfältig nach einer Agentur umschauen und die notwendige Zeit und Geduld für die Entwicklung und den Aufbau des E-Commerce Business mitbringen.

Interesse an einer Onlineshop Entwicklung?

ecommerce-beratung

Top Artikel

MORDERNEN ONLINE MARKTPLATZ

Online Marktplatz Kosten: Wieviel kostet die Entwicklung eines professionellen Online Marktplatz?

[vc_row][vc_column][vc_column_text] Online Marktplatz Kosten: Wieviel kostet die Entwicklung eines professionellen Online Marktplatz? [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1520422893765{padding-right: 20px !important;}"][vc_single_image image="9070" img_size="full"][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text] Als aufstrebender Marktplatzunternehmer stellt sich…
mobile-app-entwicklung-kosten-shopboostr

Kosten für die Mobile App Entwicklung – mit diesen Ausgaben müssen Sie rechnen

[vc_row][vc_column][vc_column_text] Kosten für die Mobile App Entwicklung – mit diesen Ausgaben müssen Sie rechnen [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2"][vc_single_image image="7398" img_size="full" alignment="center" onclick="custom_link" link="https://www.shopboostr.de/agentur-kontakt"][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text] In unserem digitalen…
webportal-entwicklung-kosten

Webportal Kosten: Was kostet die Entwicklung eines professionelles Webportals?

[vc_row][vc_column][vc_column_text] Webportal Kosten: Was kostet die Entwicklung eines professionellen Webportals in 2018? [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1520422893765{padding-right: 20px !important;}"][vc_single_image image="8008" img_size="full"][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text] Wir leben heute ohne Frage…
Bewerten Sie unseren Artikel
Bewertung
4.5 basierend auf 24 Bewertungen
Social Share

Keine Kommentare

Leave a comment

Unser Testsieger