Hybrid App Framework:
Vergleich der besten Frameworks zur App Entwicklung in 2019

Das Internet boomt und Smarphones wie auch Tablets verbreiten sich mit rasender Geschwindigkeit. Da ist es nicht erstaunlich, dass auch der Bedarf an mobilen Apps immer größer wird. Bereits heute erscheinen jeden Monat hunderte neue Apps – Tendenz steigend. Damit die Apps jedoch nicht komplett von Hand programmiert werden müssen und um dem Entwickler bei der Arbeit zu helfen, gibt es eine große Zahl an Frameworks für die hybride Cross Plattform App Entwicklung. Diese sind für jeden mobilen Entwickler ein absolutes Muss.

Die Auswahl an Frameworks ist jedoch sehr groß und die richtige Entscheidung zu treffen, kann manchmal sehr schwer sein. Im folgenden Text haben wir für Sie daher die wichtigsten Informationen rund um die Mobile App Frameworks zusammengestellt. Darüber hinaus stellen wir Ihnen die besten zehn Frameworks genauer vor, um Ihnen bei der Auswahl behilflich zu sein.

Bestes Onlineshop System in 2019

4,8/5 (192 Bewertungen)

Super Design & Nutzerfreundlichkeit

Schnell und günstig

ZUM ANBIETER

Anbieter

Bewertung

Zielgruppe

Kosten

Besonderheiten

Webseite

1.ionic
  • Projekte aller Größen
  • 0 – 150 EUR
  • Einfache Bedienung
  • Zum Anbieter
    2.PhoneGap
  • Kleinere, einfache Apps
  • Open-Source
  • Kostenpflichtige Zusatzkomponenten
  • Zum Anbieter
    3.AppceleratorTitanium
  • Anspruchsvolle Cross-Plattform Projekte
  • Projektabhängig
  • 0 – 100+ EUR
  • Zum Anbieter
    4.ReactNative
  • Cross-Plattform Projekte aller Größen
  • Open-Source
  • Viele Funktionen
  • Zum Anbieter
    5.Xamarin
  • Kleine bis große Projekte
  • Projektabhängig
  • Marktführer außerhalb Enterprise
  • Zum Anbieter
    6.SenchaTouch
  • Komplexe Enterprise-Projekte
  • 4000 – 9000 EUR
  • Enterprise Marktführer
  • Zum Anbieter
    7.OnsenUI
  • Cross-Plattform Projekte aller Größen
  • Open-Source
  • Kommerzielle Nutzung kostenlos
  • Zum Anbieter
    8.famo.us
  • Kleinere bis mittlere Projekte
  • Open-Source
  • Komplett Kostenlos
  • Zum Anbieter
    9.Framework
  • Einfache bis mittlere Projekte
  • Open-Source
  • Natives Design
  • Zum Anbieter
    10.IntelXDK
  • Projekte aller Größen
  • Open-Source
  • Drag & Drop Funktion
  • Zum Anbieter

    Inhaltsverzeichnis

    Was ist ein Mobile App Framework?

    Ein Mobile App Framework ist eine Software bzw. ein Software-Gerüst, dass für die Entwicklung von mobilen Apps verwendet werden. Wenn Sie bereits Erfahrungen mit einem Content Management System, wie zum Beispiel WordPress oder mit einer Online-Shop Software wie Magento gemacht haben, dann haben Sie schon eine Ahnung davon, wie ein Framework funktioniert.

    So wie WordPress zum Beispiel ohne viele Programmierkenntnisse oder besonders Fachwissen das komplette Grundgerüst einer Webseite erstellt, so erstellt ein Mobile App Framework eine solche Struktur für die mobile App. Das Framework erstellt eine grundlegende Basis App, in der bereits die Standardfunktionen vorhanden sind. Sie müssen dann nur noch die gewünschten Inhalte, Funktionen, Bilder, etc. einfügen. Ziel ist es, die Arbeit der Entwickler zu vereinfachen, indem Sie viele Codezeilen, die standardmäßig in einer mobile App vorhanden sind, nicht mehr schreiben müssen. Darüber hinaus lassen sich viele Dinge über ein grafisches Interface erledigen. Auch hier können Sie in der Regel darauf verzichten, langwierigen Code zu schreiben.

    Frameworks sind darüber hinaus vergleichbar mit integrierten Entwicklungsoberflächen (IDE), die Entwickler häufig zum Programmieren verwenden. Ein bekanntes Beispiel ist hier zum Beispiel Netbeans oder auch Eclipse.

    Wie funktioniert ein mobile App Framework für hybride Cross-Plattform Entwicklung?

    Ein mobile App Framework für die hybride Cross-Plattform Entwicklung funktioniert auf eine eigentlich genial einfache Art und Weise. Im Grunde genommen ist das Framework nämlich nichts anderes, als eine Sammlung von Code, Seiten und Scripten, die in einem optisch ansprechenden Benutzerinterface verpackt sind. So können Sie ähnlich wie bei einem Baukasten oder einem Texteditor viele der gewünschten Aufgaben und Änderungen durch einfache Klicks vornehmen. Erstellen Sie etwa ein neues Projekt für eine App mit dem Framework, dann beinhaltet dieses bereits alle wichtigen Scripte, Grundfunktionen wie etwa zum Schließen der App, etc. Sie müssen die App dann nur noch mit Inhalten füllen und Ihren Wünschen entsprechend anpassen.

    In seiner Funktionsweise unterscheidet sich ein Mobile App Framework nicht von anderen Frameworks, wie zum Beispiel Bootstrap oder auch das WordPress Content Management System – welches übrigens ebenfalls nichts anderes als ein Framework ist.

    Die meisten Frameworks basieren auf PHP, aber es gibt auch Frameworks, die auf anderen Programmiersprachen, wie zum Beispiel Ruby oder Java basieren. Ziel des Frameworks für die Entwicklung von hybriden Cross-Plattform Apps ist es, Ihnen als Entwickler viele wiederkehrende und sich wiederholende Aufgaben abzunehmen und Ihnen so die Arbeit zu erleichtern.

    Die Vorteile von einem Mobile App Framework

    Die Vorteile von einem Mobile App Framework wurden oben bereits kurz angesprochen. Sie erhalten eine komplette Entwicklungsumgebung, in der viele grundlegende Funktionen und Scripte bereits vorhanden sind. So ersparen Sie es sich, viele Zeilen Code zu schreiben, die in einer mobilen App immer vorhanden sind. Sie erhalten im Grund genommen eine fertige App, die Sie nur noch anpassen und um die gewünschten Funktionen erweitern müssen.

    Darüber hinaus haben Sie mit einem Mobile App Framework aber auch noch einen weiteren Vorteil. Da mit dem Framework bereits viele Scripte und Grundfunktionen geliefert werden, verringert sich die Gefahr von Fehlern, die sich ansonsten bei dem Schreiben des Codes einschleichen können. Insgesamt betrachtet sind Sie mit einem Mobile App Framework effizienter bei der Arbeit und können zudem deutlich zeitsparender zu Werke gehen.

    Vor allem wenn Sie regelmäßig mobile Apps für Smartphones und Tablets entwickeln, sollten Sie daher nicht auf ein Framework verzichten.

    Die Nachteile von einem Mobile App Framework

    Es gibt allerdings auch einige Nachteile, die Sie bei der Verwendung von Mobile Frameworks beachten sollten. So sind Sie zum Beispiel meist an die vom Framework unterstützen Funktionen abhängig. Jedes Framework bietet andere Möglichkeiten und Funktionen, die Sie vor der Wahl genau kennen sollten. Sollten Funktionen fehlen, dann lassen diese sich manchmal problemlos mit etwas Fachwissen und Programmierkenntnissen einfügen. Das ist jedoch nicht immer so.

    Darüber hinaus gibt es Frameworks, die sich auf besondere Plattformen, wie iOS spezialisieren. Das heißt, dass Sie unter Umständen mit mehreren Frameworks arbeiten müssen, um allen mobilen Geräten gerecht werden zu können. Außerdem sind viele gute Frameworks für die mobile App Entwicklung kostenpflichtig. Das heißt, dass Sie in Kauf nehmen müssen, monatlich oder jährlich für die Software zu bezahlen. Die Kosten sind jedoch in der Regel die Arbeitsersparnis wert, sodass sich die Anschaffung in den meisten Fällen, vor allem wenn Sie regelmäßig entwickeln, dennoch lohnt.

    Wichtig ist es, das Sie bevor Sie sich für ein Framework entscheiden, sich genau über dieses Informieren und ggf. auch andere Möglichkeiten vergleichen. Ansonsten kann es passieren, dass Sie später eine böse Überraschung erleben.

    Für wen eignet sich ein Mobile App Framework?

    Ein Mobile App Framework für die hybride Cross-Plattform Entwicklung richtet sich vor allem an professionelle Entwickler, die regelmäßige hybride Applikationen für Mobilgeräte entwickeln. Der Grund dafür ist unter anderem auch die hohen Kosten, die manche Frameworks mit sich bringen. Auf der anderen Seite kann ein Framework aber auch für die gelegentliche App Entwicklung genutzt werden. Es macht die Arbeit in der Regel deutlich einfacher. Voraussetzung ist, dass Sie bereit sind, die ein Framework zu investieren.

    Natürlich ist es außerdem wichtig, dass Sie über entsprechende Programmierkenntnisse verfügen. Eine Mobile App Framework für die Cross-Plattform Entwicklung kann Ihnen die Arbeit durch vorgefertigte Scripte und Codes erleichtern. Sie müssen aber dennoch den Code und die Scripte verstehen und anpassen können, um das Framework erfolgreich zu nutzen. Ansonsten landen Sie schnell in einer Einbahnstraße ohne Ausweg. Ein Framework kann und soll keine fundierten Programmierkenntnisse ersetzen. Es hat lediglich zum Ziel, Ihnen die Arbeiten als Entwickler zu erleichtern.

    Mobile App Frameworks für die hybride Cross-Plattform Entwicklung: darauf sollten Sie achten?

    Es gibt eine große Auswahl an Mobile App Frameworks, die sich für die hybride Cross-Plattform Entwicklung eignen. Viele dieser Frameworks haben unterschiedliche Möglichkeiten, Schwerpunkte und Funktionen. Zudem gibt es einige Mobile App Frameworks, die sich insbesondere an eine bestimmte Plattform richten. Umso wichtiger ist es daher, dass Sie sich im Vorfeld ausführlich informieren und die verschiedenen Optionen miteinander vergleichen. Wir stellen Ihnen weiter unten in diesem Beitrag die zehn besten mobile App Frameworks für die hybride Cross-Plattoform genauer vor.

    In der Regel sollten Sie darauf achten, dass es sich bei dem Framework um ein Cross-Plattform Frarmework handelt. Ausnahmen sind lediglich dann angebracht, wenn Sie wirklich nur exklusiv für eine ganz bestimmte Plattform entwickeln möchten, was in der Regel keinen Sinn macht, da Sie so auf eine große Zielgruppe verzichten würden. Außerdem sollten Sie auf den Preis schauen. Die meisten professionellen Mobile App Frameworks für die Cross-Plattform Entwicklung sind kostenpflichtig. Sie unterscheiden sich jedoch teilweise deutlich in den Kosten, wie auch in den Zahlungsmodalitäten. Während einige Frameworks kostenlos sind, müssen Sie für andere monatliche oder jährliche Gebühren entrichten. Für wieder andere mobile App Frameworks hingegen müssen Sie lediglich eine Einmalzahlung leisten.

    Was kostet ein mobile App Framework?

    Die Kosten für ein Mobile App Framework für die hybride Cross-Plattform Entwicklung lassen sich nicht pauschal festlegen. Vielmehr ist der Preis von der gewünschte Plattform, von den Funktionen sowie von den zur Auswahl stehenden Zahlungsoptionen abhängig. Manche Mobile App Frameworks sind zum Beispiel kostenlos erhältlich. Für andere Frameworks hingegen müssen Sie eine Einmalzahlung leisten. Wieder andere mobile App Frameworks hingegen berechnen monatlich oder jährliche eine Abonnement-Gebühr.

    Alle Systeme haben ihre Vor- und Nachteile. So gibt es zum Beispiel durchaus sehr gute mobile App Frameworks für die hybride Cross-Plattform Entwicklung. Diese sind jedoch im Vergleich zu kostenpflichtigen Varianten meist nicht so funktionell oder es gibt Beschränkungen, die etwa die Einblendung von Werbung erforderlich machen oder die kommerzielle Nutzung verbieten. Frameworks, die Sie hingegen gegen eine einmalige Zahlung nutzen können, verfügen nicht selten über den vollen Funktionsumfang. Hier gilt es jedoch zu schauen, ob auch Updates bzw. neuere Versionen mit im Preis enthalten sind. In den meisten Fällen müssen Sie für zusätzliche Updates zusätzliche Kosten oder eine jährliche Gebühr in Kauf nehmen. Abonnement Lösungen, wie zum Beispiel Xamarin hingegen kosten monatlich Geld. Dafür sind jedoch neue Versionen und Updates, etc. enthalten, sodass Sie sich die Kosten für zusätzlichen Support und für Updates, etc. sparen. Zusätzliche Kosten bei einem Abonnement können Sie außerdem auch sparen, indem Sie dieses zum Beispiel halbjährlich oder jährlich bezahlen. Viele Anbieter räumen Ihnen in diesen Fällen Rabatte von bis zu 20% ein.

    Sie müssen hier für sich selbst entscheiden, welche Lösung für Sie am besten funktioniert und welche Variante Ihnen zusagt. Ein gründlicher Vergleich, nicht nur des Preises, sondern auch der Funktionen und des Leistungsumfangs kann dabei eine wichtige Hilfestellung sein. Vor der Entscheidung sollten Sie sich auf jeden Fall sicher sein, da der Umstieg auf ein neues Framework später unter Umständen schwierig werden könnte und darüber hinaus so zusätzliche Kosten entstehen.

    Die zehn besten Mobile App Frameworks für hybride Cross-Plattform Entwicklung im Überblick

    Bei der Wahl eines Mobile App Frameworks für die hybride Cross-Plattform Entwicklung haben Sie die Wahl zwischen vielen verschiedenen Anbieter. Das macht die Entscheidung nicht gerade einfacher, da jedes Framework sich nicht nur in seinen Funktionen, sondern auch im Preis und in vielen anderen Faktoren unterscheidet. Nicht jedes Framework ist für jede App gleichermaßen geeignet.

    Um Ihnen bei der Auswahl des passenden Frameworks zu helfen, stellen wir Ihnen im Folgenden die zehn besten Mobile App Frameworks für die hybride Cross-Plattform Entwicklung vor. Darüber hinaus erhalten Sie eine kurze Zusammenfassung, der wichtigsten Vor- und Nachteile. Auf diese Weise möchten wir Ihnen dabei helfen, dass passende Framework zu finden. Darüber hinaus können Sie sich bei Rückfragen oder Probleme aber natürlich auch jederzeit von unserer Agentur beraten lassen. Shopboostr verfügt als Fullservice Mobile App Agentur in Berlin und München über ein professionelles Team aus App Entwicklern, dass sich auf dem Gebiet hervorragend auskennt.

    ionic

    1. Ionic – beliebtes Framework mit vielen Features

    Ionic ist ein beliebtes Mobile App Framework für die hybride Cross-Plattform Entwicklung. Viele Entwickler vertrauen auf das Framework und seine vielen Funktionen. Mit der umfangreichen CSS Sektion ist es zum Beispiel möglich, ein Design zu erstellen, dass sich fast nicht mehr von einer Native App unterscheidet. Außerdem lässt sich der Funktionsumfang von Ionic noch einmal deutlich erweitern, wenn Sie das Framework gemeinsam mit Angular.JS nutzen.

    Ein netter Bonus von Ionic ist der integrierte Kommandozeilen Editor, der es Ihnen ermöglicht, eine Vielzahl von Befehlen und Aktionen einfach über das Keyboard auszuführen. Darüber hinaus verfügt das CLI über eine Reihe von interessanten Funktionen, wie Sie sie bei kaum einem anderen Framework finden. Ein Beispiel ist etwa ein auf Cordova basierendes Applikations-Paket sowie verschiedene integrierte Emulatoren, mit denen Sie Ihre App sofort testen können.

    Zielgruppe

    Freelancer und Unternehmen, die Abstriche beim Look in Kauf nehmen

    Vorteile

    • Open-Source
    • Viele Funktionen
    • Einfache Bedienung

    Nachteile

    • Schwächen beim nativen Look
    phonegap

    2. Phonegap – kostenloses Framework für alle Plattformen

    Phonegap ist ein Framework, dass auf HTML5 und JavaScript basiert. Das erfreut viele Entwickler und macht die Arbeit mit dem Framework besonders einfach. Außerdem lässt sich das Framework in native Apps integrieren. Phonegap lässt sich darüber hinaus um viele nützliche Funktionen erweitern, mit denen Sie selbst komplexe Apps erstellen können. Besonders erfreulich ist außerdem die Tatsache, das Phonegap völlig kostenlos ist.

    Leider ist Phonegap jedoch bei anspruchsvolleren Aufgaben schnell überfordert. Die erste Hürde müssen Sie bereits bei der Entwicklung der UI überwinden. Das Benutzerinterface muss komplett in HTML erstellt werden. Das bedeutet, dass es nicht möglich ist, Ihrer App mit Phonegap einen nativen Look zu geben. Außerdem müssen Sie auf viele praktische Funktionen, wie zum Beispiel dem Table-View verzichten.

    Dafür unterstützt Phonegap alle Plattformen, von Windows Phone, über iOS bis hin zu Android und sogar Blackberrry. Sind Sie auf der Suche nach einem kostenlosen Framework für einfache Apps, bei denen es nicht so sehr auf das Design ankommt, dann ist Phonegap eine durchaus interessante Möglichkeit.

    Phonegap ist ein Framework, dass auf HTML5 und JavaScript basiert. Das erfreut viele Entwickler und macht die Arbeit mit dem Framework besonders einfach. Außerdem lässt sich das Framework in native Apps integrieren. Phonegap lässt sich darüber hinaus um viele nützliche Funktionen erweitern, mit denen Sie selbst komplexe Apps erstellen können. Besonders erfreulich ist außerdem die Tatsache, das Phonegap völlig kostenlos ist.

    Leider ist Phonegap jedoch bei anspruchsvolleren Aufgaben schnell überfordert. Die erste Hürde müssen Sie bereits bei der Entwicklung der UI überwinden. Das Benutzerinterface muss komplett in HTML erstellt werden. Das bedeutet, dass es nicht möglich ist, Ihrer App mit Phonegap einen nativen Look zu geben. Außerdem müssen Sie auf viele praktische Funktionen, wie zum Beispiel dem Table-View verzichten.

    Dafür unterstützt Phonegap alle Plattformen, von Windows Phone, über iOS bis hin zu Android und sogar Blackberrry. Sind Sie auf der Suche nach einem kostenlosen Framework für einfache Apps, bei denen es nicht so sehr auf das Design ankommt, dann ist Phonegap eine durchaus interessante Möglichkeit.

    Zielgruppe

    Freelancer, kleine und mittlere Unternehmen

    Vorteile

    • Viele Funktionen
    • Native Design
    • Gute Dokumentation und freundliche Community

    Nachteile

    • Komplizierte Nutzung
    • Eher für Profis
    appcelerator

    3. Appcelerator – Cross-Plattform Framework basierend auf Xamarin und Phonegap

    Titanium besteht aus einer gemischten Entwicklungsumgebung, die Xamarin und Phonegap nutzt. Alle Apps, die Sie mit diesem Framework entwickeln, werden in JavaScript geschrieben. Sie müssen jedoch eine individuelle XML sowie die Appcelerator API nutzen, damit einige native Funktionen unterstützt werden. Das Framework ermöglicht die Cross-Plattform Entwicklung sowohl für Android als auch für iOS Geräte. Diese Unterstützung ist jedoch nicht in HTML und CSS vorhanden. Letztendlich handelt es sich bei dem kompilierten Code um eine Mischung aus nativen Code und JavaScript. So wird eine bessere Performance der hybriden App erreicht.

    Insgesamt betrachtet, ist Appcelerator eine gute Wahl, für die Erstellung von hybriden Mobile Apps. Um zu beginnen, müssen Sie lediglich Titanium Studio herunterladen. Die Software ist in der Basisversion kostenlos und kommt mit dem Titanium SDK sowie mit einer reihe von mobilen APIs und einem Cloud Dienst, welcher als Backend für die Apps dient. Außerdem kommt Titanium Studio mit einer Reihe von plattformunabhängigen APIs, die es einfacher macht, auf die Hardware von Mobilgeräten zuzugreifen.

    Titanium nutzt Alloy. Dabei handelt es sich um ein MVS Framework, das eine besonders schnelle Entwicklung von mobilen Apps ermöglicht. Module, die Sie mit Alloy erstellen, lassen sich darüber hinaus einfach für die verschiedenen Apps wiederverwenden, was zu einer deutlich verringerten Entwicklungszeit sowie viel weniger Code-Zeilen führt.

    Zielgruppe

    Freelancer, kleine und mittlere Unternehmen

    Vorteile

    • Mehrere Frameworks
    • Viele Funktionen
    • Viele APIs
    • Hohe Leistung

    Nachteile

    • Schwächen beim nativen Design
    • Pro-Version kostenpflichtig
    react-native

    4. React Native – Cross-Plattform Framework für native Apps

    React Native wurde entwickelt, um native Apps anstelle von hybriden Apps zu entwickeln, die in einer Web Ansischt ausgeführt werden. Dennoch findet die gesamte Entwicklung in React und in JavaScript statt. Entscheiden Sie sich für dieses Framework, dann müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass React Native nicht für Anfänger der App Entwicklung gedacht ist. Das Framework verfügt jedoch über eine hervorragende Community und eine umfangreiche Dokumentation. Mit etwas Eigeninitiative sollte es also kein Problem sein, sich schnell mit React Native vertraut zu machen.

    Die neuste Version des Frameworks kann sowohl für iOS als auch für Android Apps verwendet werden. React Native wird damit zu einem echten Cross-Plattform Framework, das Sie für die beiden wichtigsten mobilen Plattformen verwenden können.

    Zielgruppe

    Professionelle Entwickler und Freelancer

    Vorteile

    • Kostenlos
    • Einfache Bedienung
    • Viele Funktionen
    • Alle Plattformen

    Nachteile

    • Schwächen beim Native Design
    xamarin

    5. Xamarin – Cross-Plattform Framework von Microsoft

    Xamarin ist ein Framework für die Cross-Plattform Entwicklung von hybriden mobile Apps. Die Firma ist ein Tochterunternehmen des Microsoft Konzerns, mit Sitz in San Francisco. Um eine möglichst hohes Level an Cross-Plattform Funktionalität zu erreichen nutzt die Software die Common Language Infrastructure (CLI) sowie Common Leage Specifications, die häufig auch als Microsoft .NET bezeichnet werden.

    Das Framework Xamarin nutzt eine shared C# Codebase. Das bedeutet, dass Sie als Entwickler mit dem Framework native Android, iOS und Windows App mit einer nativen UI erstellen können. Den Code können Sie plattformunabhängig verwenden (Sharing). Außerdem ist das Code-Sharing auch mit MacOS und Microsoft Windows möglich.

    Unter den Frameworks für die Entwicklung von plattformunabhängigen mobilen Apps ist Xamarin einer der Marktführer. Die Software spart Ihnen Zeit, da viele Tools, Funktionen und die wichtigsten Teile des Codes problemlos wiederverwendet werden können. Zudem haben Sie nicht nur Einfluss auf Xamarin und die Android API, sondern können auch sehr anspruchsvolle Designs mit dem Android SDK und dem GDK zaubern.

    Zielgruppe

    Freelancer und kleine bis mittlere Unternehmen

    Vorteile

    • Marktführer außerhalb der Enterprise Sparte
    • Hybride Aps vergleichbar mit native Apps
    • Viele Funktionen

    Nachteile

    • Basierend auf C#
    • Hohe Kosten
    sencha

    6. Sencha Touch – ein Framework für den Enterprise Bereich

    Sencha Touch ist ein mobile App Framework für den Enterprise Bereich. Es dient dazu, hochwertige Cross-Plattform Apps in HTML5 und JavaScript zu entwickeln. Im Enterprise Bereich ist Sencha Touch eines der führenden Tools, wenn es um die Entwicklung von mobilen Apps geht. Der Vorteil ist, dass Sencha eine Reihe von Produkten anbietet, die Hand in Hand mit dem Framework funktionieren und sich so problemlos integrieren lassen. Die meisten dieser Produkte sind jedoch extrem teuer in der Anschaffung.

    Für einzelne Entwickler oder Freelancer sowie für kleinere Unternehmen sind daher in der Regel andere Lösungen wie Ionic oder Onsen UI die bessere Wahl. Im Enterprise Bereich hingegen bleibt Sencha Touch ungeschlagen.

    Eine besondere Fähigkeit, die das Framework auszeichnet, ist der realistische, native Look sowie die native Bedienung, die mit Sencha Touch auf allen unterstützten Cross-Plattform Geräten erreicht wird.

    Sencha Touch setzt stark auf das JavaScript Framework ExtJS. Es bildet den Kern des Framesworks. Dank ExtJS ist es möglich, leistungsstarke mobile Apps zu entwickeln, die sich beinahe nicht von einer nativen App unterscheiden. Außerdem kommt Sencha Touch mit einer Reihe von fertigen Paketen von Widgets. Diese verfügen ebenfalls über ein natives Aussehen und sind für alle führenden Plattformen, wie Windows Phone, iOS, Android und Blacberry verfügbar. Außerdem verfügt Sencha Touch über einen visuellen HTML5 Application Builder mit zahlreichen Templates. Diese können Sie einfach mit dem Drag & Drop Verfahren platzieren. Außerdem können Sie natürlich auch eigene Komponenten erstellen und diese in die Library integrieren. So ist es möglich, diese Komponenten später beliebig oft für andere Apps wiederzuverwenden.

    Zielgruppe

    Große Unternehmen, mit Bedarf an einem professionellen Framework.

    Vorteile

    • Marktführer im Enterprise Bereich
    • Hybride Apps in Native Quality
    • Große Auswahl an Tools
    • Unterstützung für viele Frameworks

    Nachteile

    • Hohe Kosten
    • Eher für große Unternehmen
    onsen

    7. Onsen UI – ein Neuling auf dem Markt

    Das Onsen UI Framework ist noch relativ neu auf dem Markt. Es hat sich jedoch innerhalb von kurzer Zeit zu einer ernsten Konkurrenz für das Ionic Framework entwickelt. Bei Onsen UI handelt es sich um ein open-source Framework, mit Apache Lizenz. Ein großer Vorteil von Onsen UO ist, dass Sie zwischen einer Reihe von Komponenten und Frameworks wählen können. So stehen bei den Frameworks zum Beispiel Angular, Angular 2, React, Meteor oder Vue.js zur Auswahl. Aber auch wenn Sie einfach nur eine hybride mobile App mit JavaScript programmieren möchten, ist das problemlos möglich.

    Ein weiterer Vorteil ist, dass Onsen UI mit einer großen Auswahl an vorgefertigten Komponenten kommt. Diese sind sofort bereit zur Nutzung. Außerdem ist das Framework bereits von Hause aus responsive, sodass Sie sofort damit beginnen können, mobil zu entwickeln. Zudem ist es möglich, Apps in HTML5 und JavaScript zu entwickeln. Anschließend können Sie diese Apps dann für den Build nach Cordova oder Phonegap pushen.

    Onsen UI ist extrem einfach zu verwenden, sehr flexible und nutzt ein semantisches Markup. Und das Beste: Sie dürfen Onsen UI sowohl für private als auch für kommerzielle Projekte völlig kostenlos verwenden.

    Zielgruppe

    Privatpersonen und Firmen aller Größen

    Vorteile

    • Keine Einarbeitungszeit
    • Basisprofil kostenlos
    • Projektimport über XML möglich

    Nachteile

    • Vermittlung nur in Deutschland,
    • Mobile App nur für Freelancer
    famous

    8. Famous – eine Mobile App Framework mit Schwerpunkt auf der Grafik

    Famous ist ein hybride mobile App Framework für die Cross-Plattform Entwicklung. Im Vergleich zu anderen Frameworks hat Famous jedoch einen bedeutenden Vorteil: Der Schwerpunkt bei diesem Framework liegt auf der Entwicklung von anspruchsvollen und qualitativ hochwertigen 2D und 3D Grafiken und Animationen. Das macht das Famous Framework die erste Wahl für viele Entwickler, die Spiele oder anderweitig grafisch aufwendige mobile Apps entwickeln.

    Trotz der aufwendigen Grafiken ist die Performance von Apps, die Sie mit Famous erstellen, hervorragend. Darüber hinaus lässt sich das Framework aber natürlich auch verwenden, wenn Sie gewöhnliche Apps entwickeln müssen. Seine wahre Stärke kann Famous jedoch in der Tat bei der Spieleentwicklung entfalten.

    Zielgruppe

    Freelancer, kleine und mittlere Unternehmen

    Vorteile

    • Komplett Kostenlos
    • Einfach zu erlernen

    Nachteile

    • Kleine Community
    framework7-1

    9. Framework7 – kostenloses HTML Framework

    Framework7 ist ein kostenloses HTML Framework, welches dafür entwickelt wurde, hybride Apps sowohl für Android als auch für iOS zu erstellen. Außerdem können Sie mit dem Framework auch Web Apps entwickeln. Der Vorteil dabei ist, dass sowohl Android als auch iOS Apps im Look und in ihrem Feeling nativen Apps sehr ähneln. Besonders praktisch ist auch das Prototype Tools, das es Ihnen ermöglicht, einen funktionierenden App Prototyp zu erstellen, wann immer es notwendig ist.

    Den Ansatz, den das Framework7 verwendet ist der, dass Sie die Gelegenheit bekommen sollen, hybride Apps mit HTML und CSS sowie mit JavaScript sowohl für Android als auch für iOS zu entwickeln. Diese sollen sich dabei so wenig wie möglich von nativen Apps unterscheiden. Um die besten Leistungen zu erreichen, hat sich Framework7 ausschließlich auf Apple und Google konzentriert. Das hat zur Folge, dass das Framework auch besonders einfach zu benutzen ist.

    Einige nützliche Funktionen, die Ihnen Framework7 bietet, sind zum Beispiel natives Scrollen, Page Transistion Animation oder auch die Multiple View Unterstützung. Außerdem werden über CSS3 hardwarebeschleunigte Animationen unterstützt. Dasselbe gilt auch für Routing Pages. Hier wird die Unterstützung durch eine Kombination aus XHR, Caching, der Browser History sowie durch Preloading erreicht.

    Zielgruppe

    Freelancer und Unternehmen aller Größen

    Vorteile

    • Nativ-Nahes Design
    • HTML, CSS, JavaScript
    • Open-Source

    Nachteile

    • Nur iOS und Android
    intel-xdk

    10. Intel XDK – Cross-Plattform Framework für jeden Store

    Mit dem Intel XDK Framework können Sie Cross-Plattform Mobile Apps für wirklich jeden Store erstellen. Ganz egal ob iOS, Android, Blackberry oder Windows. Das Framework beinhaltet eine Reihe von Webdiensten und Plug-ins, die es Ihnen ermöglichen, inhaltsreiche und interaktive Apps zu erstellen, die auf jedem mobilen Gerät funktionieren.

    Besonders praktisch ist der große Umfang der enthaltenen Tools. So gibt es Emulatoren sowie Möglichkeiten für das Testen und das Debugging sowie das Publishing. Außerdem lassen sich problemlos responsive Apps erstellen. Erst kürzlich hat das Framework zahlreiche Neuerungen erfahren. So können Sie nun HTML5 Apps (inklusive Cordova) sowohl für Android, als auch für iOS und Windows 10 erstellen. Außerdem wurden Möglichkeiten für die Entwicklung mit auf Node.JS basierenden IoT Apps hinzugefügt.

    Den aktuellen Stand der Entwicklung können Sie zu jederzeit problemlos über die Live View Funktion beobachten. Sie gibt Ihnen über ein verbundenes Mobilgerät einen realistischen Eindruck davon, wie die App im aktuellen Entwicklungsstand aussieht und funktioniert. Eine Reihe weiterer nützlicher Tools rundet das Angebot ab. Außerdem können Sie Apps im einfachen Drag & Drop verfahren erstellen. Leider erzeugt dieses Verfahren jedoch sehr viel unnötigen Code und sollte daher eher vermieden werden.

    Zielgruppe

    Unternehmen aller Größen und Freelancer

    Vorteile

    • Drag & Drop Support
    • Live-Preview
    • Viele Funktionen

    Nachteile

    • Kostenpflichtig

    Fazit

    Wie Sie sehen, haben Sie bei der Wahl eines Mobile App Frameworks für die Cross-Plattform Entwicklung von hybriden Apps eine große Auswahl. Die hier dargestellten Tools bilden lediglich einen kleinen Teil des Sortiments.

    Bevor Sie eine Auswahl treffen, sollten Sie sich umfangreich und ausführlich informieren, die verschiedenen Frameworks vergleichen und schauen, welches Framework Ihren Anforderungen und Ansprüchen am ehesten genügt.

    Dabei muss es nicht immer eine kostenpflichtige Lösung sein. In den oben genannten Beispielen finden sich durchaus auch einige professionelle Frameworks, die völlig kostenlos erhältlich sind oder später auf bessere Pakete mit mehr Funktionen aktualisiert werden können.

    Bestes Onlineshop System in 2019

    4,8/5 (192 Bewertungen)

    Super Design & Nutzerfreundlichkeit

    Schnell und günstig

    ZUM ANBIETER

    Unser E-Commerce Starter Kit

    Wir haben die wichtigsten Funktionen für einen neuen Online Shop zusammengefasst sowie die besten Anbietern aus unseren Vergleichen aufgelistet. Mit diesen Tools und Funktionen wird Ihr Onlineshop fit für einen erfolgreichen Start in die E-Commerce Welt sein!

    Anbieter
    Bereich
    Bewertung
    Zeilgruppe
    Link
    Onlineshop Software Für die Erstellung eines modernen und schönen Onlineshop Zur Webseite
    Homepage Baukasten Landingpages einfach und schnell umsetzen Zur Webseite
    Landingpage Software Landingpages ohne Programmierkenntnisse umsetzen Zur Webseite
    Hosting Anbieter Für das Hosting Ihres Vorhabens Zur Webseite
    Popup Software Zum Einsammeln von Leads auf der Webseite Zur Webseite
    Social Media Automatisierung Für die Automatisierung aller Social Media Kanäle Zur Webseite
    Teilen:

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.