Online Marktplätze:
Vergleich der Top 10 Online Marktplätze für E-Commerce Händler in 2019

Die Betreiber von Online-Shops merken schnell, dass es ständig schwieriger wird, neue Kunden zu finden. Dabei boomt der Markt der E-Commerce Händler wie kein anderer Bereich in Deutschland und trotzdem bleibt bei den kleineren Online-Shops nur wenig von diesem Kaufrausch hängen. Das liegt vorrangig daran, dass die meisten Verkäufe bei einigen wenigen Handelsplattformen getätigt werden. Um ebenfalls einen Nutzen aus dem boomenden Online-Handel zu ziehen, sollten die Online-Shop Betreiber mit den Wölfen heulen und sich den großen Handelsplattformen anschließen. Ein solcher Marktplatz vergrößert den Kundenstamm und macht sogar den internationalen Handel mit wenig eigenem Aufwand möglich. Dadurch erschließen sich ihnen zusätzliche Neukunden. Der E-Commerce Handel kommt ohne diese großen Plattformen kaum mehr aus, da sie für jedermann ständig präsent sind und die meisten Kunden schon vielfach Erfahrungen mit Käufen auf diesen Plattformen gemacht haben. Sie kennen sich mit dem Modalitäten einer Bestellung aus und wissen um die Zuverlässigkeit, weshalb das Vertrauen in eine fristgerechte Lieferung bei vielen von vornherein gegeben ist, da diese Plattformen einen entsprechenden Ruf genießen. Die Verbindung mit einem großen Marktplatz bietet also viele Vorteile für jeden Betreiber eines Online-Shops. Allerdings gibt es eine große Auswahl unter den Plattformen und welcher Marktplatz den eigenen Online-Shop am besten vertritt und unterstützt, sollte jeder Betreiber selbst entscheiden.

Bestes Onlineshop System in 2019

4,8/5 (192 Bewertungen)

Super Design & Nutzerfreundlichkeit

Schnell und günstig

ZUM ANBIETER

Name

Bewertung

Fokus

Besonderheiten

Besonderheiten

1. Vermutlich größer Marktplatz weltweit mit 85 Mio. Kunden täglich / Ausgezeichnete Infrastruktur für Online-Shops / Großer Bekanntheitsgrad weltweit Verschiedene Service Angebote / Hohe Gebühren / Teilweise Probleme mit Markenartikeln Zum Anbieter
2. Riesiger Kundenstamm durch weltweiten Marktplatz / Große Bekanntheit / Ausgezeichnete Infrastruktur für Online-Shops Auktion und Sofort-Verkauf möglich / Gute Service-Qualität / Gebühren für E-Commerce Zum Anbieter
3. Marktplatz für Onlinehändler Japanische Plattform mit asiatischer Ausrichtung / Geringere Reichweite als Ebay oder Amazon / Konzentriert sich auf Verkauf durch Drittanbieter Zum Anbieter
4. Marktplatz für 3000 Webshops / DHL gebunden / Riesiges Sortiment Deutsche Sicherheitsstandards / Gebühren für Online-Shops / Kkeine Wahl bei Versand Zum Anbieter
5. Händlerportal für DIY- Produkte / Große Reichweite / Einfach Handhabung Einzigartige Produktpalette / Kaum Einfluss auf die Präsentation / Gebühren für Einsteller Zum Anbieter
6. Durch Werbung finanzierter Marktplatz / Beste Alternative zu Ebay / Großer Kundenstamm Keine Gebühren / Leicht zu bedienen / Kleinerer Kundenstamm als andere Marktplätze Zum Anbieter
7. Marktplatz für Onlinehändler Hohe Versandkosten / Deutsches Unternehmen / Marktplatz für junge Designer Zum Anbieter
8. 10 Mio. Kunden pro Monat / Eigene Preisgestaltung möglich / Eigener Versand wählbar Hohe Gebühren / Wachstumspotenzial / Mehr Entscheidungsfreiheiten bei E-Commerce Zum Anbieter
9. Auch chinesisches Amazon genannt / Größte asiatische Handelsplattform / Auf den asiatischen Markt ausgerichtet Gute Infrastruktur für Online-Shops / Eintrag in chinesische Suchmaschinen möglich / Schwierigkeiten durch Sprachbarrieren Zum Anbieter
10. Schnell wachsender Marktplatz in England / Ähnlich wie Etsy / Marktplatz für DIY-Produkte Geringe Gebühren / Wachsende Bekanntheit / Rund 15. 000 Anbieter Zum Anbieter

Worum geht es bei den Marktplätzen für E-Commerce Händler?

Der Online-Handel wächst beständig und trotzdem haben es viele Online-Shops schwer, sich am Markt zu behaupten. Das liegt am aufwendigen Marketing für einen Online-Shop, um einen entsprechenden großen Kundenkreis zu bekommen. Viel einfacher geht das aber, indem sich ein Online-Shop einem der führenden Marktplätze wie Ebay, Amazon oder Rakuten anschließt. In Zusammenarbeit mit einem solchen Marktplatz ergeben sich viele Vorteile für den Betreiber und es fallen beachtliche Umsatzsteigerungen an.

Wie funktioniert ein Marktplatz für E-Commerce Händler?

Die Online-Shop Betreiber melden sich an und der Marktplatz bindet ihre Produkte in seine Angebotspalette ein. Wenn beispielsweise bei Amazon ein Kunde eine Handtasche sucht, werden alle verfügbaren Handtaschen dem Kunden angeboten. Dafür zahlt der Shop-Betreiber seine Grundgebühren und Verkaufsgebühren, spart sich dafür aber eine aufwendige Werbung. Erfahrungsgemäß steigern diese Synergien den Umsatz der Online-Shops.

 Welche Chancen / Vorteile hat der E-Commerce Händler?

 Für einen E-Commerce Händler führt die Zusammenarbeit mit einem großen Marktplatz schneller zum Erfolg, da er die vorhandenen Vertriebsstrukturen nutzen kann. Zudem braucht er sich weniger um die Werbung zu kümmern und hat mehr Freizeit für die Bestellungen.

 Welche Risiken / Nachteile gibt es?

Die Zusammenarbeit mit einem Marktplatz kostet in der Regel horrende Gebühren und Erfolg wird nicht garantiert. Zudem sitzt die Konkurrenz vermutlich ebenfalls im gleichen Marktplatz und die Konkurrenz innerhalb der Marktplätze ist entsprechend groß.

Die 10 besten Anbieter für Marktplätze für E-Commerce Händler

Im Folgenden finden Sie einen kurzen Überblick über die besten 10 Anbieter in Deutschland, gemeinsam mit einer kurzen Beschreibung sowie den Vor- und Nachteilen.

Amazon.de-Logo.svg_

1. Amazon

Amazon gehört in Deutschland zu den größten Online-Plattformen, weil es über eine gigantische Produktpalette verfügt. Das US-Unternehmen ist seit der Gründung 1994 zum größten Logistikunternehmen weltweit geworden. Die Vorteile für Online-Shops diese Infrastruktur zu nutzen, liegen für die meisten klar auf der Hand.

VORTEILE

• Großer Bekanntheitsgrad weltweit

• Ausgezeichnete Infrastruktur für Online-Shops

• Vermutlich größer Marktplatz weltweit mit 85 Mio. Kunden täglich

NACHTEILE

• Verschiedene Service Angebote

• Preis-Synchronisation

• Hohe Gebühren

EBay_logo-687x300

2. Ebay

Ebay hat als Online-Marktplatz ähnlich einem Flohmarkt begonnen und war als Auktionshaus gedacht, damit Privatleute untereinander handeln konnten. Noch heute ist Ebay für Schnäppchenjäger oder für Liebhaber von Sammlerstücken bekannt. Viele verkaufte Artikel sind gebraucht oder auch brandneu, was sich immer mehr durchsetzt. Ebay Deutschland hat jeden Monat 20 Mio. User und bietet 85 Mio. Artikel an.

VORTEILE

• Große Bekanntheit

• Riesiger Kundenstamm durch weltweiten Marktplatz

• Ausgezeichnete Infrastruktur für E-Commerce Händler

NACHTEILE

• Auktion und Sofort-Verkauf möglich

• Gute Service-Qualität

• Gebühren für E-Commerce

2000px-Rakuten_logo_2.svg_-1765x300

3. Rakuten

Der Marktplatz Rakuten führt in Japan die Hitliste der Marktplätze an und ähnelt optisch stark Amazon. Jedoch hat Rakuten keine eigenen Angebote, sondern nutzt nur die Online-Shops von anderen Betreibern für seine Artikel-Vielfalt. Die Waren sind in unterschiedliche Kategorien aufgeteilt und mit guten Englisch-Kenntnissen lässt sich diese Webseite gut nutzen. Zudem hat Rakuten ähnlich wie Amazon zahlreiche Service-Angebote, die nur den eigenen Nutzern zur Verfügung stehen wie Streaming-Dienstleister und dergleichen. Gleichzeitig gibt es noch ein aufwendiges Bonusprogramm und viele Gutscheine.

VORTEILE

• Guter Marktplatz für eigenes Branding

• Eigenständiges Shop-Design

• Hohe Gebühren

NACHTEILE

• Japanische Plattform mit asiatischer Ausrichtung

• Konzentriert sich auf Verkauf durch Drittanbieter

• Geringere Reichweite als Ebay oder Amazon

ayn-logo

4. Allyouneed

Allyouneed entstammt einer deutschen Feder und gehört dem Paketdienst der Deutschen Post. An diesen Marktplatz sind rund 3.000 Händler angeschlossen, die Produkte aus allen Bereichen anbieten. Leider können die Shop Besitzer bei diesem Anbieter weder Einfluss auf das Bezahlverfahren noch auf den Versand nehmen. Bei diesem Marktplatz müssen zudem sowohl Händler wie auch Käufer registriert sein, wenn jemand die üblichen Bezahlverfahren nutzen möchte. Neuerdings liefert das Unternehmen sogar Lebensmittel direkt ins Haus.

VORTEILE

• Riesiges Sortiment

• Marktplatz für 3000 Webshops

• DHL gebunden

NACHTEILE

• Deutsche Sicherheitsstandards

• Gebühren für Online-Shops

• Keine Wahl bei Versand

dawanda

5. Da Wanda

Der Marktplatz Da Wanda unterscheidet sich stark von den anderen E-Commerce Plattformen, denn hier werden vorrangig selbst gemachte Handwerksarbeiten angeboten. Zudem ist dieser Marktplatz auch auf Bastelbedarf eingestellt. Daher ist das Angebot ebenso einzigartig wie abwechslungsreich und weicht von den anderen Plattformen ab, die vorrangig bekannte Brandings anbieten. Allerdings hat der Online-Shop Betreiber kaum Einfluss auf die Gestaltung seiner Angebote.

VORTEILE

• Einfache Handhabung

• Händlerportal für DIY- Produkte

• Große Reichweite

NACHTEILE

• Gebühren für Einstelle

• Einzigartige Produktpalette

• Kaum Einfluss auf die Präsentation für E-Commerce Händler

hood_logo_transparent_2

6. Hood

Bei seiner Gründung im Jahr 2000 sollte Hood eine bessere Alternative zu Ebay darstellen und versteht sich auch heute noch so. Die Einstellungen für Privatpersonen sind noch immer kostenlos und nur Gewerbetreibende müssen Gebühren zahlen. Es gibt ein großes Angebot an Artikeln in diversen Kategorien und der Aufbau erinnert ebenfalls an den ungeliebten Konkurrenten. Jedoch gibt es deutliche Größenunterschiede zwischen den beiden Marktplätzen für E-Commerce Händler.

VORTEILE

• Großer Kundenstamm

• Durch Werbung finanzierter Marktplatz

• Beste Alternative zu Ebay

NACHTEILE

• Kleinerer Kundenstamm als andere Marktplätze

• Keine Gebühren

• Leicht zu bedienen

avocadostore_de_logo_72dpi-e1479980462133

7. Avocado Store

Der Avocado Store hat eine spezielle Ausrichtung und ist vorrangig ein Marktplatz für ECO Fashion und Fair Trade erzeugte Produkte.

Das Deutsche Unternehmen hat seinen Sitz in Hamburg und nimmt nur umweltfreundliche Produkte in die Angebotspalette auf. Es gibt eine reiche Auswahl in vielen Kategorien, jedoch gibt es bezüglich der Verkaufsstärke für E-Commerce Händler Potenzial nach oben.

VORTEILE

• Marktplatz für Green Lifestyle

• Viel Eco Fashion

• Soziale und ökologische Ausrichtung

NACHTEILE

• Marktplatz für junge Designer

• Hohe Versandkosten

• Deutsches Unternehmen

New_logo_yatego.svg_-998x300

8. Yatego

Yatego wurde zwar erst 2003 gegründet, hat sich aber inzwischen zu einem vollwertigen Marktplatz mit vielen Extras gemausert. Zudem versucht Yatego, seine Position durch gegenüber den E-Commerce Händlern zu stärken und sich im Ranking nach oben zu arbeiten. Dieser Marktplatz bietet zahlreiche Vorteile, allerdings sind keine individuellen Auftritte für E-Commerce Händler vorgesehen.

VORTEILE

• Eigener Versand wählbar

• 10 Mio. Kunden pro Monat

• Eigene Preisgestaltung möglich

NACHTEILE

• Mehr Entscheidungsfreiheiten bei E-Commerce

• Hohe Gebühren

• Wachstumspotenzial

alibaba-c764b76e

9. Alibaba

Die Webseite von Alibaba ist heute bereits eine größten weltweit und macht Amazon durchaus Konkurrenz. Allerdings ist Alibaba vorzugsweise im asiatischen Raum und China aktiv. Es nimmt dort den Platz ein, den in der westlichen Zivilisation Ebay und Amazon beanspruchen. Es gibt zahlreiche Tochtergesellschaften und auch Fusion mit nützlichen Unternehmen. Dieser Marktplatz lässt sich durchaus auch für europäische Händler eröffnen, obgleich es weitaus schwieriger ist als mit anderen Marktplätzen, da es eine erhebliche Sprachbarriere gibt.

VORTEILE

• Auf den asiatischen Markt ausgerichtet

• Auch chinesisches Amazon genannt

• Größte asiatische Handelsplattform

NACHTEILE

• Gute Infrastruktur für Online-Shops

• Eintrag in chinesische Suchmaschinen möglich

• Schwierigkeiten durch Sprachbarrieren

Folksy-colour-Logo-1024x461-666x300

10. Folksy

Vermutlich wegen ihrer Einzigartigkeit gehört Folksy in Großbritannien zu den am schnellsten wachsenden Marktplätzen für Artikel und Produkte, die von Hand gefertigt werden. Zwar erinnert der Aufbau der Seite an Etsy, aber die schnell wachsende Kundenanzahl spricht für diesen Marktplatz. Es gibt inzwischen rund 15.000 E-Commerce Händler, die auf dieser Seite ihre Produkte weltweit anbieten. Dabei spricht die Seite sowohl Privatpersonen wie auch alle Firmen an.

VORTEILE

• Wachsende Bekanntheit

• Rund 15. 000 Anbieter

• Geringe Gebühren

NACHTEILE

• Marktplatz für DIY-Produkte

• Schnell wachsender Marktplatz in England

• Ähnlich wie Etsy

Fazit

Wenn der Betreiber eines Online-Shops heute noch Gewinne machen möchte, kommt er kaum darum herum, sich bei einem der großen Marktplätze wie Ebay oder Amazon einzureihen. Entscheidet er sich für zwei Marktplätze, kann er sogar auf einen größeren Kundenstamm hoffen. Die Vernetzung ist so wichtig geworden, weil es für einen einfachen Online-Shop schwierig ist, über die Werbung genügend Kundschaft zu generieren. Die meisten Kunden kaufen aus Bequemlichkeit bei Amazon und wer dort nicht böse auf die Nase fällt, weiß den Komfort und die schnellen Lieferungen zu schätzen. Gegen diese Riesen anzukämpfen, ist ebenso ermüdend wie finanziell unattraktiv. Es gilt darum, die Vorteile des Systems auszunutzen. Allerdings sollte jeder Shop Besitzer überlegen, welchen dieser Marktplätze er sich anschließt. Zwar ist Amazon unvergleichlich groß, aber dementsprechend groß ist die Konkurrenz unter den vielen Webshop-Betreibern. Wer handgefertigte Produkte verkauft, sollte sowieso nach anderen Marktplätzen Ausschau halten.

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.