Online Marktplatz Kosten:
Wieviel kostet die Entwicklung eines professionellen Online Marktplatz?

Als aufstrebender Marktplatzunternehmer stellt sich schnell die Frage nach den Kosten für die Entwicklung eines professionellen Online Marktplatzes und dazu gehört neben der finanziellen Seite schließlich auch der eigene Zeitaufwand, welcher investiert werden muss.

Allerdings gibt es in der Frage nach den Kosten für die Entwicklung keine einheitliche Antwort, denn verschiedene Branchen und Modelle verlangen unterschiedliche Funktionalitäten eines Marktplatzes. Die Kosten werden Grundsätzlich anhand des zu Grunde liegenden Aufwandes für die Programmierung beeinflusst, welche von der ausgewählten Programmiersprache sowie Shop System abhängig ist. Weiterhin sollten Sie auch die Marketingkosten nicht außer acht lassen, welche dann nach der Entwicklung des Marktplatzes anfallen.

Diese und viele weitere Kostenpositionen werden wir im nachfolgenden Artikel erläutern.

1. Arten von Marktplätzen

Es gibt eine Reihe von Attributen durch die Online-Marktplätze unterschieden werden wie durch das Geschäftsmodelle, angebotene Produkte, Komplexität der Funktionalitäten, Nutzerarten und vielen mehr. Je nachdem welches Modell Sie mit Ihrem Online Marktplatz betreiben möchten, können die Kosten unterschiedlich ausfallen. Das wird vor allem von der Integration an unterschiedlichen externen Anbieter deutlich, bspw. Zahlungsanbieter, Versand Anbieter und weitere externe Anbieter, welche für ihr bestimmtes Geschäftsmodell spezifisch sind (denken Sie z.B an eine interaktive Karte Funktionalität auf einem Marktplatz, wodurch der Standort mitbestimmt wird).

Durch angebotene Produkte werden diese Marktplätze in folgende Gruppen geteilt:

  • Waren und Produkte (eBay, Amazon, Etsy)
  • Dienstleistungen (Uber, Airbnb, Couchsurfing)
  • Medien (Matpra Mediamarktplatz, MediaMath)
  • Investition und Crowdfunding (Kickstarter, Indiegogo, CircleUp)
  • Mehr ungewöhnliche Typen wie soziale Communities, Werbemarktplätze, usw.
online-marktplatz-entwicklung-2

Marktplätze für Waren und Produkte wie Amazon und eBay sind die klassischen Vertreter dieser Kategorie.

2. Marktplatz Kundenfokus: B2C, C2C und B2B

B2C: Geschäft mit dem Kunden

Das ist das traditionelle Modell, welches die Wechselwirkung zwischen Verkäufern und Kunden ermöglicht. Auf solchen Plattformen gibt es immer viele Angebote. Die besten Online Marktplatzbeispiele sind Amazon, Ebay und Booking. Hohe Wettbewerbsfähigkeit stellt einen starken Anreiz für Verkäufer dar, Qualitätsprodukte zu präsentieren und den Kundenservice zu verbessern. 

Der breite Funktionsumfang stellt hohe Anforderungen an die Marktplatz Programmierung und erhöht die Kosten. Weiterhin fallen auch die Marketingkosten wegen des harten Wettbewerbes ziemlich hoch aus.

B2B: von Unternehmen zu Unternehmen

In diesem Fall verkauft ein Unternehmen an ein anderes Unternehmen. B2B Marktplätze sind für den Großhandel und für Betriebe nützlich, die nach Lieferanten suchen. Gute Beispiele sind Alibaba und Made-in-China.

B2B Marktplätze sind in ihrem Funktionsumfang ähnlich zu B2C Marktplätze, können aber weitere Funktionalitäten anbieten. Die Anforderungen an Design und Marketing sind in der Regel jedoch nicht so hoch wie bei B2C oder C2C Marktplätze.

C2C: Von Kunde zu Kunde

Dieses Modell übernimmt die Verhandlungen zwischen einzelnen Kunden. Gewöhnlich sind Teilnehmer in solchen Plattformen nicht Unternehmer, sondern eher Privatleute Auf solchen Plattformen tauschen Leute Sachkenntnisse, Fertigkeiten und Dienstleistungen aus. Beispiele solcher Marktplätze sind Ebay Kleinanzeigen, BlaBlaCar und Couchsurfing.

C2C Marktplätze können relativ günstig in ihrer Entwicklung sein – oftmals fokussieren sie sich auf die Lieferung einer bestimmten Leistung und setzen nur einen relativ kompakten Funktionsumfang voraus. Trotzdem wird bei dem Geschäftsmodell von C2C Marktplätzen eine Menge an Innovation bei dem Angebot vorausgesetzt.

online-marktplatz-kosten-1

AliExpress ist das klassische Beispiel für einen B2B Online Marktplatz. In den letzten Jahren hat der Marktplatz wegen der sehr niedrigen Preise noch an Popularität gewonnen und sein Fokus auch in Richtung B2C verlagert.

3. Vorbereitung

Das Schaffen einer Strategie für die Entwicklung und die Beschränkung der Kosten hängt von den Geschäftsdetails ab und von den Wettbewerbsideen, welche den zukünftigen Erfolg sichern. Eine gute Vorbereitung der Marktplatz Entwicklung kann Ihnen viele Kosten sparen – besonders bei der Programmierung. Die rechtzeitige Erstellung eines finalen Lastenheftes wird die notwendigen Funktionen schon im Vorfeld definieren, sodass es später zu keine Schwierigkeiten für die Marktplatz Entwickler kommt. 

3.1 Wählen Sie das richtige Geschäftsmodell

Finden Sie alle Details über jedes Geschäftsmodell heraus, wie bspw. für die Entwicklung und die Kosten für den Betrieb. Es birgt ein Risiko, wenn ein Marktplatz mit dem falschen Geschäftsmodell gestartet wird.

Zu Beginn empfiehlt es sich, in einem kleineren Rahmen für mehrere kleine Anbietern einen typischen Marktplatz und die dazu gehörenden Fakturierungswerkzeuge anzubieten. Das hält die Kosten niedrig und die Entwicklung des Marktplatzes vollzieht sich in einem überschaubaren Rahmen, wobei die Anbieter den Nutzen durch die leichte Bedienbarkeit und die vielen Vorteile zu schätzen lernen. Zu Beginn sollte der Betreiber keine Hoffnung auf Gewinne machen, denn meist bleibt es dabei, dass sich die Kosten mit den Einnahmen abdecken und außerdem erweist sich ein Marktplatz in den Anfängen meist als launenhaft. Jedoch hilft sich nicht, sich darauf zu verlassen, dass irgendwann die Gewinne fließen. Deswegen sollte sich der Markplatz im ersten Geschäftsjahr am Markt etablieren, damit die Einnahmen zu fließen beginnen. Leider zeigt sich auch in diesem Zeitraum, ob das erwählte Konzept scheitert und der Betreiber seine finanziellen Einlagen verliert.

online-marktplatz-anbieter

Marktplätze wie Chronext, welche sich auf eine Nische konzentrieren, müssen mit einer begrenzten Anzahl von Wettbewerber kämpfen und haben höhere Erfolgschancen.

3.2 Marktforschung einführen

Vor dem Start sollte der Betreiber Informationen über andere Marktplätze sammeln und deren Probleme studieren, um sich selbst zu optimieren. Die Marktforschung setzt vielmehr zeitliche als finanzielle Ressourcen voraus, kann aber im Endeffekt kostspielig werden. Trotzdem ist die Durchführung einer umfangreichen Marktforschung unverzichtbar – versuchen Sie nicht, Ihre Kosten von diesem Bereich zu sparen.

3.3 Wählen Sie eine Plattform aus

Die durchschnittlichen Kosten für die Entwicklung eines einfache Online Markplatzes starten ab 10.000 Euro und komplexe Markplätze können weitaus höhere Kosten beinhalten. Eine individuelle Entwicklung mit einer Programmiersprache hingegen kann viel teuer werden.

Die billigste Variante, einen Online Marktplatz zu gründen, ist mit einem einfachen e-Commerce System wie Woocommerce zu starten. Eine Marktplatz Programmierung mit Woocommerce ist recht billig und kann von einer einzigen Person mit geringen Programmierkenntnissen umgesetzt werden. Mit der WooCommerce Erweiterung für WordPress, die Ihre einfache WordPress Seite in einen funktionsfähigen Onlineshop umwandelt, können Sie mittels dem Plugin WC Marketplace Ihren Onlineshop zu einem Online Marktplatz aktualisieren.

Der Trade-Off bei Woocommerce liegt darin, dass das CMS langfristig schlecht skalierbar und wenig ausbaufähig ist. Woocommerce eignet sich nur für diejenigen Marktplatz Betreibern, die über ein begrenztes Budget verfügen. Alternativ können Sie den Prototyp Ihres Online Marktplatzes auf Woocommerce starten, um die Nachfrage und die Marktsituation zu testen und anschließend rechtzeitig zu einem komplexeren e-Commerce System (bspw. Magento, Shopware oder Drupal) migrieren oder Ihren Online Marktplatz programmieren lassen.

online-markt-kosten-1-680x300

Die Woocommerce Erweiterung WC Marketplace bietet eine kostengünstige Lösung für Marktplatz Betreiber, welche über ein begrenztes Budget verfügen.

Die individuelle Programmierung mit einer Programmiersprache oder Framework bietet einen hohen Grad an Flexibilität und Leistungsfähigkeit, kommt aber mit höherem Aufwand zusammen. Dieser Aufwand spiegelt sich nicht nur in der Programmierung, sondern auch in die Wartung, Pflege und Anreicherung von Content – Content Management Systeme bieten in der Regel einen einfachen Weg, inhaltliche Änderungen auf dem Marktplatz zu übernehmen, auch wenn Sie keine Programmierkenntnisse haben.

Es gibt auch Out-of-the-box Systeme wie Sharetribe, welche schnell zu starten sind aber über recht einfache Funktionalitäten verfügen. Sharetribe ist eine Plattform, die speziell für die Entwicklung von Online Marktplätzen dient und in ihrer Bedienung an CMS Systeme ähnelt.

Je nach dem Zweck sollte die Auswahl der Marktplatz Software erfolgen, damit es eine kundenspezifische Entwicklung gibt und der Marktplatz den besonderen Geschäftsbedürfnissen entspricht. Sollte jedoch eine unkomplizierte Konfektionslösung gewünscht werden, kann diese für den Online Marktplatz genutzt werden. Solche Plattformen erlauben, das System schnell zu starten, die Ausführung wird durch bereit stehende Mittel reduziert, die Leistungsfähigkeit des Betriebs vergrößert, die Wartungskosten reduziert und neue Ausrüstung geordert, die zukünftig die Integration der Handelsplattform mit Partnern oder anderen Gesellschaftern vereinfacht.

3.4 Geld besser ausgeben

Während des ersten Jahres wird das Budget für zwei Hauptsachen ausgegeben: die Entwicklung des  Online Marktplatzes und für dessen Vermarktung. Sobald der Betreiber Gewinne auf dem Marktplatz erzielt, muss eine gesetzliche Gesellschaft gegründet werden. Die Kosten dafür hängen vom jeweiligen Land ab. Darum lohnt es sich nur, wenn Betreiber wirklich der Meinung ist, mit genau diesem Projekt einen großartigen Erfolg zu erzielen. Ansonsten lohnt sich weder der Zeit noch Geldaufwand für einen neuen Marktplatz.

4. Wie ein Marktplatzprojekt korrekt einschätzen

Die Entwicklung und Einführung eines Marktplatzes ist bei jeder Webanwendung ähnlich. Hier sind die Punkte, die zu den wichtigsten gehören:

  • Benutzerschnittstelle und Benutzerdesign vermittelt die Optik, das Gefühl und das Auftreten des Marktplatzes
  • Zugängliches HTML und CSS, die auf jedem Endgerät erreichbar sind.
  • Benutzerwechselwirkungen programmieren
  • Serverseite-Geschäftslogik neu programmieren
  • Automatisierte Prüfung, um Programmfehler zu entfernen
  • Testen auf allen Browsern (Chrome, Internet Explorer, Firefox, etc.)
  • Testen auf allen mobilen Geräten

Nach dem anfänglichen Start eines Marktplatzes sollte der Betreiber Feedback von den Nutzer sammeln. Dieses Feedback wird dann für die Weiterentwicklung des Online Marktplatzes verwendet.

5. Welche Eigenschaften schätzen die Anbieter für einen Marktplatz MVP?

  • Modernes Design
  • Intuitiver Nutzerflow
  • Notwendiger Funktionsumfang 
  • Anbindung von Zahlungsanbietern (Paypal, Kreditkarte, Lastschrift etc.)

Sobald die ersten zwei Stufen vollendet sind, können die Funktionalität überprüft werden. Jede Eigenschaft im Projekt wird mit einem spezifischen Typ des Benutzers vereinigt:

  • Seitenbesucher
  • Eingeloggter Benutzer
  • Kunde (ein autorisierter Benutzer, der einen Artikel kauft)
  • Verkäufer (ein autorisierter Benutzer, welcher ein Produkt eingestellt hat)
online-marktplatz-budget-1-720x300

Reverb ist ein Online Marktplatz für Musiker, der alle für einen erfolgreichen Marktplatz charakteristische Funktionalitäten und Nutzergruppen anbietet.

6. Haupteigenschaften eines erfolgreichen Online-Marktplatzes

Während der Entwicklung sollte der Betreiber an die Hauptwerte wie auch die Kosten denken, die seine Produkte darstellen und den Marktplatz weiter entwickeln.

Persönliche Benutzerberichte

Persönliche Berichte und Profile basieren auf allen verfügbaren Daten sind wichtig, um einem Kunden seinen Bedürfnissen entsprechende Optionen zu bieten. Dieser Umstand muss bereits bei der Entwicklung eine Rolle spielen. Käufer wünschen ein einfaches Registrierungsverfahren, nachhaltige Navigation und ausführliche Informationen über den Verkäufer. Verkäufer sollten im Stande sein, ihre Produkte oder Dienstleistungen zu gruppieren, neue Angebote zu erschaffen und ihre Informationen zu veröffentlichen.

Nachrichtenübermittlung

Während einer Produktsuche haben Benutzer häufig Fragen. Deshalb ist eine schnelle Nachrichtenübermittlung und die Kommunikation wirklich wichtig und sollten ein wichtiger Bestandteil bei der Entwicklung des Projektes sein.

Vorbestellung

Diese Funktionalität gibt Benutzern die Gelegenheit, einen Dienst oder Produkt vorzubestellen. Wenn sie zurückkehren, um es zu kaufen, sollte Anmeldung hinzugefügt werden. So kann der User einen gewünschten Artikel vorbestellen, ohne sich vorher kompliziert anzumelden.

Flexibles Zahlungssystem

Vor allem sollten sowohl die Käufer als auch Verkäufer überzeugt sein, dass der Zahlungsverfahren sicher ist. Für die Bequemlichkeit sollten Sie ein transparentes Zahlungssystem zur Verfügung stellen, das die Kosten von Dienstleistungen und Standardgebühren automatisch berechnet. Es auch wichtig für die Benutzer, um Transaktionsgeschichte zu sehen und leichte Zahlungsmethode zu wählen, was auch während der Entwicklung beachtet werden sollte. Bewährte Zahlungsmethoden sind beispielsweise: Paypal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Lastschrift und Nachname.

Auflistungen

Anbieter sollten im Stande sein, Produkte und Dienstleistungen zu veröffentlichen und zu führen, die Nutzer finden können, indem sie passende Filter nutzen, die nach einer Auflistung suchen.

Bewertungen

Online-Shopping unterscheidet sich wesentlich vom Offline Einzelhandel durch die Tatsache, dass ein Käufer ein Produkt nur durch eine Beschreibung oder Foto bewerten kann. Viele Käufer schätzen es, Informationen über Dienstleistungen, Produkte und Verkäufer zu erhalten. Feedbacks sind vertraute Informationen. Rezensionen bauen Vertrauen zwischen Käufern und Verkäufern auf, weshalb alle Nutzer unbedingt Zugang zu Rezensionen bekommen sollten.

Hier noch ein kurzer Überblick über die Kosten für die Programmierung eines Online Marktplatzes

Bereich

Entwicklungstage

Budget

Kernfunktionalitäten
  • 10
  • Ab €12.500
  • Zusätzliche Funktionalitäten

  • 10

  • Ab €5.000

  • Optionale Funktionalitäten

  • 10

  • Ab €5.000

  • 7. Marketing Strategien

    Nach der Entwicklung gibt es weitere wichtige Kosten, welche für einen Online Marktplatz anfallen. Leider muss das Marketing oft mit einem begrenzen Budget zurecht kommen und darum empfiehlt sich das Blogging. Dafür benötigt der Betreiber einen eigenen Blog und eine entsprechende Bloggingplattform, die es bei WordPress gibt. Dieser Blog lässt sich mit dem eigenen Marktplatz verbinden und die jährlichen Kosten sind sehr gering. Eine andere Methode für Marketing mit geringen Kosten ist ein Adressenliste. Es empfiehlt sich MailChimp, da sind die ersten Subscriber kostenlos. Zudem lässt sich die Software gut in WordPress integrieren.

    Vor dem Start des Marktplatzes sollte der Betreiber mit einer simplen Landingpage Kontakte und E-Mail Adressen einsammeln. Diese Landingpage sollte im gleichen Bereich angesiedelt werden, wo sich auch der Marktplatz ist. Instapage oder Launchrock sind passende Tools, um die Kosten für die Entwicklung und Marketing niedrig zu halten. Ob das Marketing ausreicht, zeigt sich beispielsweise durch Google Analytics, dass frei von Kosten im ersten Jahr die wichtigsten Analysen wie Anzahl der Besucher erstellt.

    Wenn Sie ein größeres Budget für die Kosten der Entwicklung haben, bleibt oft weniger für das Marketing Konzept über, als ursprünglich gehofft wurde. Als Lösung bietet sich an, etwas Geld für Google und Facebook Anzeigen ausgeben, um Nachfrage anzukurbeln. Wenn der Betreiber nur unter 1.000 Euro als Marketing Budget zur Verfügung, gibt es kaum bedeutsame Beiträge, die für gutes Marketing sorgen. Aber es hilft, sich auf die vorhandenen Möglichkeit zu konzentrieren und sie für Meetups oder einem lokalen Publicity Manager zu verwenden. Dieser kann die Online Medienpräsenz ankurbeln, wo die Ergebnisse leichter zu verfolgen sind. Die richtige Strategie hängt wirklich vom Typ des Marktplatzes und der anfänglichen Zielgruppe ab.

    Wenn das Budget nach der Umsetzung schon aufgebraucht ist, dann sollten Sie sich auf sog. Guerilla Marketing Maßnahmen konzentrieren, die mehr Bedeutung auf Innovation als auf Kosten setzen.

    Unsere Anleitung für ein erfolgreiches Marketing Ihres Online Marktplatzes!

    8. Im 1. Jahr: Die Rentabilität erreichen

    Nach dem ersten Jahr sollten Sie eine grundlegende Liquidität mit dem Marktplatz erreicht haben: Transaktionen kommen ständig vor und es gibt eine kleine, aber loyale Gruppe von Stammkunden. Der Marktplatz muss nicht notwendigerweise das schnelle Wachstum zeigen, läuft selbstständig und deckt die Kosten seit der Entwicklung. Diese Rentabilität nennt sich auch die „kritische Masse“, bei der schon eine ausreichende Menge an angemeldeten und aktiven Anbieter und Nachfrager existiert.

    Wenn ein Betreiber diesen Zustand nicht erreicht hat, bedeutet dieser Umstand nicht, dass er umgehend aufhört. Allerdings sollte dringend etwas an den vorhandenen Konzept verändert.

    Fazit

    Die Kosten für die Entwicklung eines Online Marktplatzes können je nach Funktionsumfang, System sowie Geschäftsmodell variieren. Nachdem der Marktplatz entwickelt und gelauncht wurde, scheitern die meisten Marktplatzgeschäfte nicht, weil sie unzureichende Mittel haben, um sich noch länger über Wasser zu halten. Die meisten von ihnen scheitern, weil die Gründer den Glauben verlieren. In einigen Fällen wird das berechtigt, nicht jede Marktplatzidee ist eine gute. Jedoch, in vielen Fällen, werden diejenigen, die geduldig ihr Bemühen fortsetzen, neue Wege zu versuchen und zu bewährte Konzepte zu wiederholen, schließlich erfolgreich sein.

    Wir hoffen, dass dieser Artikel(Sache) Ihnen eine gute Übersicht darauf gibt, wie man mit beschränkten Mitteln beginnen kann und wie man sie klug einsetzt. Viel Glück, das Ihr Geschäft erfolgreich läuft!

    Bewerten Sie unseren Artikel

    Bewertung 4 basierend auf 1 Bewertungen
    Teilen:

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.