Online Marktplatz Definition:
Was ist ein Online Marktplatz und wie funktioniert dieser

Online-Marktplatz-Definition

Ein Online-Marktplatz ist eine Website oder App, die das Einkaufen aus vielen verschiedenen Quellen erleichtert. Der Betreiber des Marktplatzes besitzt kein Inventar. Sein Geschäft ist es, einem Benutzer das Inventar anderer Personen zu präsentieren und eine Transaktion zu erleichtern. eBay ist das ultimative Beispiel für einen Online-Marktplatz. Sie verkaufen alles an alle. Es gibt laut der Online Marktplatz Definition viele andere Typen. Diese diversen Geschäftsmodelle erfüllen auf unterschiedliche Arten beliebte oder benötigte Dienstleistungen, die das Leben der Kunden vereinfachen oder verbessern sollen.

Da sie den Verbrauchern echten Komfort bieten, ist die Zahl der Marktplätze in den letzten Jahren explodiert. Wenn Sie 2017 ein Kaufhaus gründen würden, wäre es ein Online-Marktplatz. Wir bezeichnen es auch als Warenhaus 2.0. Da die Nutzer elektronisch auf das Inventar der Anbieter zugreifen und der Marktplatz es nicht besitzen muss, bevor er es den Verbrauchern anbietet, stehen alle von den Anbietern verkauften Produkte den Verbrauchern zur Verfügung, und es gibt Echtzeitinformationen über die Produkte, die den Verbrauchern auf der Website oder App eines Online-Marktplatzes präsentiert werden. Es ist ein viel breiteres Sortiment, als es jeder Laden bieten kann.

Vertikale Marktplätze:

Ein vertikaler Marktplatz verkauft nach der Online Marktplatz Definition Produkte aus vielen Quellen, aber sie sind alle von einem Typ. TrueFacet. com verkauft beispielsweise nur Schmuck und verwandte Produkte. Die Website leistet die wichtige Aufgabe, die Authentizität zu garantieren und weil Schmuck ein so hochwertiges Produkt ist, ist das ein wichtiger Mehrwert. Indem TrueFacet jedem Schmuckstück einen eindeutigen Identifikator verleiht, wenn es auf der Website aufgeführt ist, schafft es einen Mehrwert, indem es die Echtheit eines Produkts überprüft. Dieser spezielle Service spricht Kunden an, die auf die Echtheit ihres Schmuckes gesteigerten Wert legen.

Horizontal

Ein Beispiel für einen horizontalen Marktplatz laut der Online Marktplatz Definition ist Dote. Dote bietet Frauen, die keine einzelnen Einzelhandels-Apps herunterladen möchten, die Möglichkeit, bei mehreren Einzelhändlern gleichzeitig einzukaufen, darunter Madewell, Forever 21, J. Crew, Lululemon, Brandy Melville, Topshop, Free People, Ann Taylor, Loft, Zara und andere. Benutzer können die Produkte verschiedener Einzelhändler zusammen und zur gleichen Zeit in derselben App sehen. Dote konzentriert sich auf eine Art von Kunden und bietet ihnen mehrere Produkte für viele verschiedene Arten von Einzelhändlern an.
Für diese Kunden bedeutet die Nutzung von Dote größere Bequemlichkeit und es erspart Zeit und Mühen, da sie nicht von dem Einzelhändler eine App laden und installieren müssen.

Global

Ein globaler Marktplatz ist laut der Online Marktplatz Definition ein Online Marktplatz, der einfach alles verkauft. Das ultimative Beispiel dafür ist eBay. eBay hat 167 Millionen Nutzer, über 1 Milliarde Artikel zu verkaufen, mehr als 80% der Artikel sind neu, und in diesem Jahr wird fast 90 Milliarden Euro im Wert von Produkt verkaufen. Globale Online Marktplätze setzen in den meisten Fällen auf ein riesiges Warenangebot, um einen ebenfalls riesigen Kundenkreis zu versorgen. Wichtig ist für globale Marktplätze, dass sie über eine große Bekanntheit verfügen, damit sie entsprechend viele Kunden anziehen.

Hybrid

Hybride Marktplätze bieten sowohl eigene Produkte als auch Produkte anderer Unternehmen an und bieten den Teilnehmern laut der Online Marktplatz Definition eine Plattform für den Abschluss von Transaktionen. Hybride Online Marktplätze haben viele Vorzüge und wenige Nachteile, weshalb sie sich einer wachsenden Beliebtheit erfreuen. Vor allem bieten Sie Anbieter eine gute Möglichkeit, die selber nur einige Produkte herstellen oder vertreiben, weitere Produkte anzubieten, um so schneller das Kundeninteresse zu wecken und zu steigern.

Marktplatz – Typische Merkmale laut der Online Marktplatz Definition

Typische Merkmale, die nach der Online Marktplatz Definition auftreten, sind die folgenden:

• Lieferantenmanagement

• Produkt-Upload ‚Verifizierung‘ Showcase Management

• Kundenkonto mit WOW-Funktionen

• Anzeigenmanagement, Kampagnenmanager

• Geteilte Bestellung

• Partnerprogramm

• Kundenbindung, Belohnung, Erkennungswerkzeuge

• Mehrere Zahlungsoptionen

• Logistikmanagement, Panel

• Kundenbetreuung, Ticketmanagement

• Vollständige Suche

• Front mit mehreren Geschäften

• Multi-Währung, Mehrsprachig

• Verteiltes Hosting, Lastausgleich

• Traffic Routing (GEO-basiert)

• Data Mining, Business Intelligence Werkzeuge

• Buchhaltung

• Automatisierte Steuerberechnung

• Berichte

Die wichtigsten Vorteile von Marktplatzunternehmen

In Anbetracht des Marktplatzwachstums und der noch unerschlossenen Bereiche dieser Technologie können Geschäftsinhaber das Marktplatzmodell nutzen und ihre eigenen einzigartigen Lösungen entwickeln. Nachfolgend finden Sie nach der Online Marktplatz Definition einige wichtige Vorteile des Betriebs Ihres eigenen Marktplatzes.

Effizienz

Die Kosten für die Freigabe einer Marktplatzanwendung sind fast die gleichen wie die Kosten für die Einführung einer E-Commerce-Website. Obwohl die Logik hinter einem E-Markt recht komplex ist, kann seine Funktionalität den spezifischen Bedürfnissen vieler verschiedener Anbieter gerecht werden. Effizienz ist oftmals durch eine exakte Planung zu erreichen, wobei die Kalkulation der Kosten ebenfalls eine große Rolle spielt. Darum ist eine genaue Ausrichtung des Marktplatzes wichtig, denn eine vage Vorstellung sorgt oft für eine Erhöhung der veranschlagten Kosten durch Konfusion oder einer Unkenntnis der exakten Online Marktplatz Definition.

Umsatzerlöse

Marktplatzbesitzer können eine Einnahmequelle wählen, die am besten zu ihrer Marktnische passt und sich an ihren Geschäftszielen orientiert. Die Art und Weise, wie Marktplatzbesitzer Einnahmen erzielen, bestimmt den Erfolg ihrer Plattform. Die beliebtesten Monetarisierungsmodelle sind nach der Online Marktplatz Definition Provisionen, Listungsgebühren, Abonnements, Leadgenerierungsgebühren, Werbung und die Bereitstellung zusätzlicher Dienstleistungen. Sie können eine Kombination aus mehreren Monetarisierungsschemata verwenden, aber es ist am besten, wenn Sie am Anfang nur eines implementieren.

Zum Beispiel verdienen Craigslist und OLX ihr Geld mit Premium-Angeboten. Die erfolgreichsten Marktplatzunternehmen wie Booking. com, Ebay, Etsy und Uber nutzen das Provisionsgeschäftsmodell.

Automatisierung

Die Haupteinnahmequelle eines Marktplatzes ist nach der Online Marktplatz Definition die Provision, die er aus dem Verkauf erhält. Dies erfordert einen hohen Grad an Automatisierung der Geschäftsprozesse. Es besteht keine Notwendigkeit, größere Formalitäten zu erledigen, da alles automatisch innerhalb der Plattform erledigt wird. Dieses Geschäftsmodell bietet für den Anbieter auf den ersten Blick ein großes Maß an Bequemlichkeit. Allerdings birgt es eine gewisse Gefahr, denn durch die Automatisierung gibt es nur noch eine geringe Kontrolle über den Ablauf des Prozesses. Bei Fehlern ist das Eingreifen schwer und kann nachhaltige Folgen haben.

Leistungsversprechen

Marktplätze bieten laut der Online Marktplatz Definition Unternehmen eine hervorragende Möglichkeit, ihre Versorgung ohne Erstinvestition in ein physisches Geschäft abzuwickeln. Lieferanten können eine Art Visitenkarte mit Bewertungen und Kundenbewertungen erstellen, damit Kunden fundierte Entscheidungen treffen können. Um Produkt- und Dienstleistungsanbieter sowie Kunden anzuziehen, kann ein Marktplatz niedrigere Gebühren, ein größeres Ertragspotenzial, eine bessere Benutzererfahrung, eine attraktivere Marke und eine sicherere App-Umgebung bieten, als die Reichweite auf einen physischen Standort zu beschränken. Durch diesen umfangreichen Service wird es für Kunden besonders attraktiv, auf einem Marktplatz einzukaufen.

Ein skalierbares Geschäftsmodell

Ein Marktplatz erfordert nach der Online Marktplatz Definition weniger finanzielle Risiken als ein E-Commerce-Shop, da er nicht in Lagerbestände investieren muss. Die Marktplätze dürften jedoch schnell wachsen. Und wenn der Traffic schnell wächst, kann es notwendig sein, weitere Anbieter hinzuzufügen, um die Nachfrage zu decken. Die einzige Herausforderung für einen Marktplatzinhaber besteht daher darin, Angebot und Nachfrage in Einklang zu bringen. Hochwertige Anbieter gewinnen mehr Kunden, während eine wachsende Kundenbasis mehr Anbieter anzieht. Dieses skalierbare Geschäftsmodell ist ideal für umfangreiche Online Marktplätze, die sich weltweit engagieren und eine entsprechend große Kundenbasis ansprechen wollen.

Kundeninteresse

Einer der Hauptanreize für einen E-Markt ist, dass er Angebote mehrerer Anbieter oder Dienstleister zusammenführt. Kunden nutzen eher eine App mit einer breiten Palette von Optionen, so dass sie genau das auswählen können, was sie wollen, ohne sich auf einen einzigen Anbieter zu beschränken. Allerdings ist es heutzutage bei dem Überangebot oft schwierig, dass Interesse der Kunden zu gewinnen. Daher bieten sich für Neueinsteiger meist nur Nischen an, die bisher nicht besetzt sind.

Online-Marktplätze sind nützlich für die Verbindung von Käufer und Verkäufer, aber auch hilfreich, da sie die Zahlung und Bearbeitung von Bestellungen übernehmen, was ein zusätzliches Maß an Sicherheit für die Verbraucher und die Unterstützung der Verkäufer bedeutet. Manchmal werden Online-Marktplätze auch nach dem Kauf eingesetzt, wenn es ein Problem gibt, das gelöst werden muss. Laut der Online Marktplatz Definition ist die Rolle als Vermittler zwischen Kunden und Verkäufer eine der favorisierten Aufgaben eines Marktplatzes.

Analyse

Marktplatzbesitzer können ihre Verkäufe mit genauen Kennzahlen verfolgen. So kann beispielsweise ein Eigentümer sehen, welche Produkte und Dienstleistungen gefragt sind und welche Anbieter am meisten bevorzugt werden. Auf diese Weise kann der Eigentümer für Waren und Dienstleistungen werben, die für seine Nutzer wirklich wichtig sind. Eine umfassende Analyse der Transaktion zeigt dem Betreiber des Marktplatzes sowohl die Stärken wie auch die Schwächen des aktuellen Zustands seines Marktplatzes. Dank der Analyse kann er die Schwächen beseitigen und so seinen Marktplatz optimieren.

5 Regeln für beliebte Online-Marktplätze:

  • Vertikale Marktplätze wachsen tendenziell schneller. Die horizontalen Einzelhandelsplattformen stehen in einem harten Wettbewerb und erfordern einen komplexen Ansatz. So arbeitet eBay beispielsweise hart daran, Angebot und Nachfrage in zahlreichen kleineren Marktsegmenten auszugleichen. Während Benutzer von Uber oder Lyft sie aus einem einfachen Grund besuchen – um eine Fahrt zu finden. Laut der Online Marktplatz Definition können vertikale Marktplätze spezielle Anforderungen besser erfüllen als andere typische Geschäftsmodelle.
  • Wachsen Sie lokal, bevor Sie international expandieren. Heutzutage ermöglichen Social Media Apps wie Facebook, Instagram, Twitter und andere Unternehmen ein effizientes frühzeitiges Wachstum durch gezielte Anzeigen und geotagged Posts. Ein solcher Ansatz kann auch verwendet werden, Ihre Startup-Idee zu validieren.
  • Kuration hilft, bessere Entscheidungen zu treffen. Durch die Nutzung von Daten können E-Commerce Geschäftsinhaber die Versorgung der Kunden koordinieren und eine bessere Qualität für beide Seiten garantieren. Kuratierte Plattformen können nach der Online Marktplatz Definition dafür sorgen, dass die Anbieter angemessene Preise festlegen, während die Verbraucher bei hochwertigen Händlern kaufen.
  • Denken Sie an die Schattennische. Die Marktgröße ist laut Online Marktplatz Definition weniger wichtig als das Potenzial. Berücksichtigen Sie nicht nur offensichtliche Marktsegmente, sondern denken Sie an Schattensegmente. Zum Beispiel ist Rover. com ein Marktplatz für Hundesitter, der Hundeeltern mit lokalen Haustier-Sittern verbindet. Nur jeder zehnte Hundebesitzer nutzt einen Zwinger, so dass Rover sich auf die neun verbleibenden möglichen Nutzer bezieht.
  • Erfolg sollte nicht der Zielpunkt sein. Wenn Ihr Online-Geschäft zu wachsen beginnt, sollten Sie von neuen Möglichkeiten profitieren, um neben dem Umsatzwachstum auch die Messlatte des Marktes höher zu legen. Solche E-Commerce-Plattformen wie Etsy bieten Verkäufern zusätzliche Dienstleistungen und bieten so die Möglichkeit, die Bruttomarge um jährlich 10% zu erhöhen. Abgesehen von finanziellen Vorteilen verbessert ein solcher Ansatz die Loyalität der Verkäufer und erhöht die Bindung zwischen den Unternehmen, was nach der Online Marktplatz Definition zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren für einen Online Marktplatz gehört.

Nachteile von Marktplätzen laut Online Marktplatz Definition

Marktplätze haben einige Nachteile. Da Produkte von vielen Verkäufern angeboten werden, sind die Informationen über sie oft nicht vergleichbar und die Liefergeschwindigkeiten der Verkäufer sind nicht einheitlich. Das kann die Verbraucher auf eine negative Art und Weise überraschen. Damit ein Marktplatz reibungslos funktioniert, müssen viele Anbieter gleichzeitig einbezogen werden. Für die Verbraucher er allerdings nahtlos, was einige Vorgänge erschwert.

Eine der Schwierigkeiten auf dem Weg zum Markterfolg ist die Pre-Launch-Promotion. Es ist ratsam, eine MVP-Version Ihres Marktplatzes zu entwickeln, wenn Sie gerade erst anfangen und einen Kundenstamm aufbauen, wenn Sie noch keinen haben. Nach dem Aufbau einer soliden Kundenbasis können Sie in die Verbesserung Ihrer Marktplatzfunktionalität investieren. Diese Investitionen sind überaus wichtig, denn sie schärfen die Konturen des Marktplatzes und sollen vor allem die Leistungsfähigkeit erhöhen. Ein Online Marktplatz, der technisch nicht auf dem neusten Stand ist, verliert schnell seine Kundschaft, die äußerst empfindlich auf die Geschwindigkeit und Ladezeiten reagiert.

Vergleich eines traditionellen Einzelhändlers mit einem Online-Marktplatz

Party City ist ein traditioneller Einzelhändler, der 1986 gegründet wurde und Discounter-Utensilien verkauft. Das Unternehmen beschäftigt mer als6. 000 Vollzeit- und 8. 000 Teilzeitkräfte. Etsy, ist dagegen ein Online-Marktplatz für Haushaltswaren, ging 2015 an die Börse und beschäftigt nur 685 Mitarbeiter. Das allein sind große Unterschiede zwischen beiden Geschäftsmodellen, was große Auswirkungen auf Betriebskosten und die Gewinnspanne hat.

Obwohl Etsy noch relativ jung ist, erzielte es 2017 laut Statista einen Jahresumsatz von 44,12 Milliarden Euro. Party City hingegen hatte laut MarketWatch im selben Jahr einen Umsatz von 2,37 Milliarden Euro. Davon gehen allerdings noch unter anderem Die Betriebskosten wie auch die Steuern ab. Der Gewinn fällt also weitaus kleiner aus, wobei die Aktionäre auch einen großen Stück vom Gewinnkuchen beanspruchen. Der Online Marktplatz Etsy zeigt daher, wie Geschäftsinhaber enorme Gewinne mit weniger Ressourcen erzielen können, die für die Aufrechterhaltung des Unternehmens erforderlich sind. Immerhin hat Etsy nicht mal einen Bruchteil der Betriebskosten, die in einer Discounterkette anfallen. Etsy ist ein Paradebeispiel für einen erfolgreichen Marktplatz laut der Online Marktplatz Definition.

Verantwortlichkeiten des Online-Marktplatzes

Es ist die Pflicht des Marktplatzbetreibers laut der Online Marktplatz Definition, alle Transaktionen zu überwachen und zu ermöglichen und sicherzustellen, dass die Gelder effektiv an die richtigen Lieferanten geschickt werden. Wenn ein Kunde eine Bestellung aufgibt, ist der Marktplatzbetreiber dafür verantwortlich, die rechtmäßigen Zahlungen zu erfassen und den Lieferanten darüber zu informieren, dass die entsprechenden Artikel bestellt und bezahlt wurden, damit der Lieferant dann die Bestellung erfüllen und rechtzeitig an den Kunden liefern kann. Darüber hinaus zahlt der Marktplatzbetreiber dem Lieferanten dann für seinen Bestand gemäß der Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen.

Online-Marktplätze fungieren nach der Online Marktplatz Definition nicht nur als Aggregator von Produkten und Dienstleistungen. Sie bieten auch Kundenservice und andere Dienstleistungen für die Personen, die über ihre Website bestellen. Wenn es darum geht, Streitigkeiten über Transaktionen, Lieferungen oder Kundenzufriedenheit zu lösen, ist der Marktplatzbetreiber oft die verantwortliche Partei.

Herausforderungen für Online-Marktplätze nach der Online Marktplatz Definition

Online-Marktplätze stehen als Geschäftsmodell vor besonderen Herausforderungen. Aufgrund ihrer starken Abhängigkeit von Dritten ist die Beziehung zu Lieferanten oder Anbietern entscheidend. Sie haben die gleichen Herausforderungen wie die Mitarbeiterführung, aber Loyalität und Kontrolle sind wesentlich schwieriger, da sie nicht vollständig von der Personalabteilung geführt werden. Online-Marktplätze können auch geringere Margen haben, weil sie mit traditionellen Anbietern konkurrieren müssen, aber dennoch einen wettbewerbsfähigen Preis an ihr Netzwerk zahlen müssen. Aus diesem Grund müssen sie ihr Unternehmen so schlank wie möglich führen. Um erfolgreich zu sein, ist auch die Fähigkeit zur Skalierung der Abläufe entscheidend.

Was sind motivierende Marktplätze?

In fast jeder Art von E-Commerce gibt es heute eine Sache, die jeden dazu bringt, sich schneller und effizienter zu bewegen: Amazon. com. Nichts ist so motivierend wie ein großer Konkurrent mit nahezu unbegrenzten Ressourcen, technologischen Fähigkeiten und Potenzialen. Amazon selbst ist laut der Online Marktplatz Definition ein hybrider Marktplatz, der Produkte eigener und fremder Unternehmen anbietet und gleichzeitig eine Plattform für Käufer und Verkäufer bietet, um über Amazon entweder allein oder mit Hilfe von Amazon verschiedene Arten von Transaktionen durchzuführen.

Es gibt noch viele andere hybride Marktplätze. Zahlreiche große und kleine Unternehmen, darunter jetzt auch Walmart, die zweitgrößte E-Commerce-Seite des Landes laut der Online Marktplatz Definition nach comScore, ermöglichen es den Nutzern, ihre eigenen Produkte auf Marktplätzen anzubieten, die auf verschiedenen E-Commerce-Websites entstehen. Wenn sie gut geführt werden, bringen die Marktplatzergänzungen zu E-Commerce-Websites mehr Traffic und eine breitere Produktpalette, die den Verbrauchern mehr Gründe geben, auf einer Website zu bleiben und nicht zu wandern.

Da die Attraktivität von Kaufhäusern abnimmt, scheinen Marktplätze einer der Orte zu sein, die den Mehrmarkenhändler ersetzen. Wir sehen jetzt eine Explosion von Marktplätzen. Damit Marktplätze nach der Online Markt Definition erfolgreich sind, müssen sie drei Dinge gut machen:

  • Verringerung der Reibung beim Verkauf und Kauf, um auf beiden Seiten auf dem Markt genügend Liquidität zu schaffen.
  • Ein größeres Maß an Vertrauen und Transparenz zu schaffen, um die Teilnahme zu fördern.
  • Sowohl proaktive als auch reaktive Mechanismen zur Bewältigung unvermeidlicher Probleme zu schaffen, die sich zwischen den Marktplatzteilnehmern ergeben.

Um den besten Online-Marktplatz zu entwickeln, sind laut der Online Marktplatz Definition dies die wichtigsten Anliegen, die berücksichtigt werden sollten:

  • Hühner- und Eierproblem: Anziehung von Verkäufern, um die Verbraucher zu überführen.
  • Benutzerfreundliche Benutzeroberfläche für Käufer und Verkäufer
  • Sicherheit und Zuverlässigkeit: angemessene Preise, verantwortungsbewusste Händler und sichere Transaktionssoftware.
  • Marketing und starke Unterstützung der Community

Um einen Online-Marktplatz nach der Online Marktplatz Definition zu schaffen, sollten Sie mit den Nischenmärkten beginnen. Suchen Sie nach einzigartigen Ideen und aufgedeckten Schattensektoren. Klonen Sie nicht andere, sondern innovieren Sie und investieren Sie Zeit und Mühe in einzigartige Ideen. Einer der Hauptfehler ist, dass die meisten Startups zu sehr auf den Aufbau und die Einführung ihrer E-Commerce-App fokussiert sind, so dass sie nicht an einer Marketingstrategie arbeiten und ein Budget dafür sparen. Dadurch wird der zukünftige Geschäftserfolg gefährdet. Marketing ist ein großer Teil der Entwicklungskosten des Online-Marktplatzes und umfasst Online-/Offline-Anzeigen, SEO, Medienberichterstattung, PPC, Social Media Marketing (SMM), Content Marketing und dergleichen.

Fazit

Unternehmen und Kunden suchen Bequemlichkeit und einen zuverlässigen Ort, an dem sie Dinge kaufen und verkaufen können, und das ist es, was ein Marktplatz bieten kann. Marktplatzplattformen können praktisch jede Nische bedienen und jeden Bedarf decken. Die Marktplatz-Software hat ein großes Potenzial und ist von Interesse für Anbieter, die nach Möglichkeiten suchen, ihre Produkte und Dienstleistungen über mehrere Kanäle zu bewerben.

Im Einzelhandel ist es üblich, dass neue Einzelhandelskonzepte so explodieren und sich ausbreiten, wie es heute auf Marktplätzen der Fall ist. Häufig kommt es auch vor, dass es nach einiger Zeit zu einem Shakeout kommt und nur die erfolgreichsten überleben. Schließlich müssen alle Online-Marktplätze ihre Ausdauer unter Beweis stellen, indem sie den Verbrauchern Effizienz und einen einzigartigen Mehrwert nach der Online Marktplatz Definition beweisen. Diejenigen, die dies nicht können, werden Marktanteile verlieren, wie es heute bei Kaufhäusern der Fall ist, und schließlich werden diese Marktplätze verschwinden. Diejenigen, die gegen Amazon überleben und effektiv konkurrieren können, werden weiterhin neue Werte und Profitabilität schaffen.

Bewerten Sie unseren Artikel

Bewertung 5 basierend auf 4 Bewertungen
Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.