Online Marktplatz Funktionsumfang:
25 Funktionalitäten für einen erfolgreichen Online Marktplatz

Online-Marktpatz-Erstellen

Wenn Sie einen neuen Online Marktplatz erstellen wollen, ist das ein umfangreicher Prozeß, welche eine gründliche Planung in allen Entwicklungsstadien benötigt. Zu den wichtigen Details zählt auch die Aufstellung eines Budgets und die Definition aller notwendigen oder erwünschten Funktionalitäten, welche ein Online Marktplatz seinen Nutzern bieten sollte. Alle Funktionalitäten hängen letztendlich von der Art des Geschäftsmodells ab, der Höhe des eigenen Budgets und der Ausrichtung des Online Marktplatzes.

Da wir in vergangenen Jahren in diesem Bereich viele Erfahrungen beim Erstellen von neuen Marktplätzen gesammelt haben, können wir guten Gewissens den Betreibern eines Markplatzes raten, sich zum Start zunächst auf die Kernfunktionalitäten zu konzentrieren. So vermeiden Sie unnötige Ausgaben oder sparen Zeit und Mühen, wobei die zukünftige Ausrichtung des Marktplatzes bereits erkennbar ist. Dabei stellen sich schnell die größten Schwierigkeiten heraus, die den Erfolg schmälern können, und daher gelöst werden müssen.

Wir haben Ihnen einige wertvolle Ratschläge und Hinweise aufgeführt, wie Sie die Kernfunktionaltiäten und die zusätzlich gewünschten Funktionalitäten professionell auf Ihrem Markplatz entwickeln können.

Kernfunktionalitäten für einen Online Marktplatz

Nutzergruppen

Während ein Onlineshop zum direkten Verkauf von Waren oder Produkten dient, dient ein Online Marktplatz mehr der Vermittlung von Käufern sowie Verkäufern. Er soll ein Ort sein, an dem Käufer und Verkäufer sich unverbindlich treffen, kommunizieren und voneinander kaufen können. Wer einen Online Marktplatz erstellen will, schafft damit eine Vermittlungsbasis zwischen zwei verschiedenen Parteien, welche vielleicht anderswo nie begegnen würde.

Die Zielgruppen eines Online Marktplatzes sind:

• Verkäufer/ Anbieter

• Kunde / Nachfrager

Sitemap

Für eine gute Navigation ist eine Sitemap erforderlich und findet sich in der Regel im Header-Menü eines Online Marktplatzes wieder. Wenn eine Sitemap vorhanden ist, ergibt sich die Frage, welche Unterseiten eingefügt werden sollen. Die wichtigsten Unterseiten sind:

• Startseite

• Registrierung / Login

• Produkt Suche

• Produkt Detailseite

• Buchungs Prozess

• Checkout Prozess

• Email Bestätigung + Rechnung

• Anbieter Dashboard (Profil, Verkäufe, Chat, Bewertungen)

• Nachfrager Dashboard (Profil, Käufe, Chat, Favoriten, Bewertungen)

• Statische Seiten: Über uns, Kontakt, Datenschutz, Impressum

Sie sollten dafür sorgen, alle entscheidenden Kategorien für den Nachfrager sowie Anbieter leicht bedienbar und übersichtlich gestaltet zu sind. Kein Nutzer verbringt Zeit auf einer Webseite, welche er nicht versteht oder ihn nicht anspricht. Daher müssen Sie auf eine gute Usability beim Online Markplatz besonderen Wert legen, was gleichzeitig die Zufriedenheit Ihrer Nutzer steigern wird und damit auch für höhere Umsätze bei den Anbietern des Online Marktplatzes sorgt.

Startseite

Bei einer Startseite ist immer der erste Eindruck und damit der wichtigste, denn hier entscheidet sich ein Kunde, ob er bleibt oder sich zum nächsten Anbieter weiterklickt. Durch das große Angebot sind inzwischen hohe Qualitätsstandards gängig und die Kunden brauchen besondere Anreize zum Kauf. Die Aufgabe einer Startseite ist es, innerhalb von 3 Sekunden aus einem Besucher einen Kunden zu machen.

Daher ist eine gute Strukturierung der Startseite nötig, wobei der ‚Above the fold‘, also der Bereich welchen ein Besucher zuerst anschaut, eine besondere Beachtung braucht, um die Konversionraten zu steigern. Hierfür empfiehlt sich ein CTA ( Call to action) oder ein anderer Anreiz für den Nutzer, sich weiter auf der Seite umzuschauen.

Als CTAs können folgende Elemente gewählt werden.

• So Funktionierts: Erklärung für die Funktionsweise des Online Marktplatzes

• Vorteile für den Kunden

• Übersicht der aktuellen Produkte

• Kunden Bewertungen

• Neuigkeiten / Angebote

Shopboostr-Starseite-1

Ein gutes Beispiele für einen Online Marktplatz sind gezielt eingesetzten ‚Above the fold‘ Abschnitte. Hier können dynamische Werbebilder auf die aktuellen Sonderangebote oder Rabattaktionen hinwiesen oder auch neuartige Produkte oder Kategorien vorstellen.

Ablauf

Wie sieht ein Nutzer den Besuch auf Ihrem Online Marktplatz? Es wichtig, dass Sie beim Online Marktplatz den Fokus darauf richten, wie ein Käufer oder Verkäufer den Marktplatz wahrnimmt, um so den Online Marktplatz zu optimieren.

Wir zeigen Ihnen diesen Vorgang aus dem Blickwinkel des Anbieters sowie des Kunden:

Anbietersicht

• Registrierung

• Freischaltung durch Admin

• Einstellung eines Produktes

• Übersicht der Verkäufe

• Nachrichten

Kundensicht

• Produkt Suche

• Produkt Detailseite

• Buchungs Prozess

• Übersicht der Käufe

• Nachrichten

Kategorien

Bei einem Online Marktplatz ist auch die Festlegung der Produktkategorien wichtig, denn diese entscheiden über das Geschäftsmodell. So gibt es Marktplätze, welche auf elektronische Waren ausgerichtet sind und daher hunderte Unterkategorien aufweisen. Marktplätze für digitale Produkte verwenden dagegen weitaus weniger Kategorien und verlangen daher beim Online Marktplatz weitaus weniger Ressourcen und Arbeitsaufwand.

Shopboostr-Kategorie-1

Inserat einstellen

Zu den grundlegenden Bestandteilen eines jeden Online Marktplatzes ist das Erstellen eines Inserats, um sowohl Käufer wie auch Verkäufer anzuziehen. Diese Erstellung sollte bequem und möglichst intuitiv passieren, um sicherzustellen, dass jeder Anbieter dazu in der Lage ist, ein Inserat auf dem Online Marktplatz zu erstellen.

Dazu gehört auch die Wahl der Eingabefelder oder Merkmale wie auch der gesamte Ablauf der Eingabe. Hier können Sie sehen, wie die Veröffentlichung eines Inserats erfolgen würde:

Beispiel für Veröffentlichung eines Inserats:

• Merkmale

• Beschreibung

• Preise

• Bilder

• Ort

Suche

Jeder Online Marktplatz benötigt eine Suchfunktion, denn ohne Suchmaske finden weder Käufer noch Verkäufer, was sie suchen. Eine gut funktionierende Suchmaske bedarf einiger Aufmerksamkeit beim Online Marktplatz und gehört zu den unerlässlichen Funktionalitäten, damit ein Suchender das gewünschte Produkt auch findet. Hierbei sind verschiedene Filter besonders hilfreich.

• Name

• Kategorie

• Preis

• Merkmale

Produktdetailseite

Eine gute Produkt Detailseite bietet zahlreiche Informationen für einen Käufer wie:

• Produkt Beschreibung

• Merkmale

• Preise

• Bilder

• Ort

Wenn Sie den Nutzern viel Informationsmaterial an die Hand geben, fühlen sich Käufer wie Verkäufer bestens über ein Produkt informiert und das optimiert die Umsatzraten, da eine Kaufaktion wahrscheinlicher wird. Als bekanntes Beispiel für die Funktionalität dieser Vorgehensweise ist Amazon, welcher auf seinen Produktseiten umfangreiches Infomaterial bietet und das zu seinem Vorteil nutzt. Allerdings sollten Sie es vermeiden, potentielle Käufer für eine Informationsflut abzuschrecken. Ein gesundes Mittelmaß wirkt aber verkaufsfördernd.

Shopboostr-Produktdetailseite-1

Anbieter / Nachfrager

Wenn der Nutzer mit einem Account sowohl auf alle Funktionalitäten des Anbieters wie auch des Nachfragers zugreifen kann, hat das bei einigen Geschäftsmodellen Vorteile. Dadurch können Anbieter und Nachfrager leichter in Kontakt treten, wenn dies erforderlich ist. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, dass ein Nutzer sowohl als Verkäufer wie Käufer auftreten kann. Bei anderen Geschäftsmodellen ist ein beidseitiger Zugang allerdings überflüssig. Es gibt folgende Optionen:

1. Option: Gemeinschaftlicher Account für Anbieter/Kunde
2. Option: Separater Account für Anbieter und Kunden

Shopboostr-Meine-Dashboard-1

Profil

Die nachfolgenden Funktionalitäten sollten unbedingt für die Profile der Verkäufer und Käufer zum Einbau vorhanden sein:

• Meine Profil

• Meine Inserate

• Meine Käufe

• Nachrichten

• Favoriten

• Bewertungen

Shopboostr-Profil-1

Design

Das Branding des Online Marktplatzes ist auch vom Design beeinflusst, weshalb das Design besonders sorgfältig gewählt werden muss. Leider herrscht auf dem E-Commerce Markt ein harter Wettbewerb und die Nutzer beweisen immer mehr ihre digitale Affinität. Alle zukünftigen Kunden nutzen ähnliche Kriterien, die vom Design über die technischen Leistungen hin bis zur Usability reichen.

Sie sollten dabei die vorhandenen Ressourcen in die Entwicklung eines individuellen Designs stecken, statt vorgefertigte Vorlagen zu nutzen. Ein großer Fehler ist es aber, das Design von bekannten Marktplätzen komplett zu übernehmen, ohne eine identische Kopie zu sein.

Wenn Sie beim Online Marktplatz sich noch für kein Logo entschieden haben, sollten Sie aber zumindest bereits ein Konzept oder sogar einen Entwurf dafür haben. So können die Kunden Ihre Marke mit Ihrem Logo verbinden.

UX

Das Kürzel UX steht für User Experience Design, was so viel wie Nutzererfahrung bedeutet. UX gehört zu den wichtigsten Variablen, welche die Konversionrate auf Ihrem Online Marktplatz beeinflussen. Um sicher zu stellen, das sie beim Online Marktplatz erstellen auf dem richtigen Weg sind, sollten sich Sie sich in die Haut des Käufers oder Verkäufers versetzen, der Ihren Marktplatz das erste Mal sieht. Wenn Sie mit seinen Augen den Marktplatz bequem durchlaufen können und dabei zufrieden sind, sind Sie auf dem richtigen Pfad.

Zahlungsarten

Sie müssen sich bei einem Online Marktplatz auch dafür entscheiden, welche Zahlungsarten Sie auf Ihrer Plattform anbieten wollen. Zu den bekanntesten Zahlungsarten gehören Paypal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Lastschrift sowie Nachname. Aber je mehr Zahlungsarten Sie einem Käufer anbieten, desto größer ist die Chance auf einen Kauf. Wenige Zahlungsarten führen zu hohen Abbruchquoten, wenn es zum Checkout kommt, und verringert die Umsätze.

Jedoch sollten Sie unbedingt den Sicherheitsaspekt im Auge behalten, denn das Nutzervertrauen ist wichtig. Wir empfehlen beim Online Marktplatz auf bewährte Zahlungsarten wie PayPal oder Kreditkarte zu setzen, welche weltweit bekannt sind und als besonders zuverlässig für beide Nutzer gelten. PayPal hat auch noch den Vorteil, keine überflüssigen Bankdaten zu speichern. So kann der Nutzer sicher sein, dass selbst beim Angriff durch Hacker weder Informationen über die Kreditkarten noch über andere Transaktionen in falsche Hände geraten.

Nachrichten-2

Monetarisierung

Zu den zentralen Punkten eines Online Marktplatzes gehört die Frage, wie der Zahlungsfluss aussehen soll. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Option:
Der Kunde zahlt den Preis an den Betreiber des Marktplatzes, worauf Sie als Betreiber eine Provision behalten und den Restbetrag an den Verkäufer weiterleiten. So agiert beispielsweise Amazon, wobei es dem Käufer mehr oder minder egal ist, wem er die Zahlung leistet, solange er die Ware erhält.

2. Option:

Der Käufer bezahlt direkt den Verkäufer. Ihr Marktplatz dient hierbei nur zur Vermittlung der beiden Parteien.

Emails

Emails zu verschicken ist für beide Benutzergruppen oft wichtig und Gründe für eine Email können die folgende sein:

• Nutzer Registrierung

• Zurücksetzung des Passworts

• Inserats Einstellen (Anbieter)

• Inserat Buchung (Nachfrager)

• Bewertung abgegeben

• Neue Nachricht

• Newsletter / Neuigkeiten

Zusätzliche Funktionalitäten

Die nachfolgenden Funktionalitäten müssen nicht unbedingt der Erstellung eines Online Marktplatz zum Start erfolgen, sind allerdings oft empfehlenswert und werden von den Nutzern geschätzt.

Nachrichten

Eine Chatfunktionalität ermöglicht einen ungezwungenen Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer und wird als benutzerfreundlich empfunden.

Nachrichten-2

Favoriten

Bei einem Online Marktplatz gibt es auch eine Funktionalität für Favoriten, welchen von vielen Nutzern als praktisch eingestuft wird. Wird ein Inserat von einem favorisiertem Anbieter veröffentlicht, bekommt der User sofort eine Nachricht dazu und kann so das Angebot einsehen. Das steigert den Umsatz bei bestimmten Produkten.

Shopboostr-Meine-Wunschliste-1

Bewertungen

Durch eine Bewertungsfunktion bekommt ein Nutzer die Möglichkeit, den Service zu bewerten, was wiederum zur Kundenbindung beiträgt. Die Käufer sind zum Großteil bereit, einfache Bewertung mit einem 1 bis 5 Sterne System abzugeben und so ihre Meinung zu veröffentlichen. Kundenbewertungen werden zu einem immer wichtigeren Kriterium bei der Kaufentscheidung.

Interaktive Karte

In einigen Fällen, wenn es beispielsweise um die Versteigerung von Gebrauchtwaren wie bei Ebay geht, kann eine interaktive Karte für die Nutzer sehr hilfreich sein. So können die Nutzer die Entfernung überprüfen, falls sie ein Objekt beim Verkäufer abholen müssen. Eine interaktive Karte kann auch für andere Geschäfte nützlich sein, in denen viel mit Bargeld gezahlt wird. Zudem erleichtert dieses Funktionalität den Kontakt zwischen Kunden und Verkäufern nachhaltig.

Rechnungen

Bei manchen Online Marktplätzen sind Rechnungen für die Kunden erforderlich, daher sollte dieser Aspekt ebenfalls beim Online Marktplatz erstellen einfließen. Rechnungen steigern den Überblick zwischen Käufer und Verkäufer bezüglich der Zahlungen.

Kalender

Hin und wieder kann auch eine Kalenderfunktion bei einem Online Marktplatz in Frage kommen. Beispielsweise zur Terminvereinbarung ist diese Funktionalität nützlich.

Calender-2

Blog

Ein Blog eignet sich hervorragend, um die eigene Content Marketing Strategie zu unterstützen. Eine Content Marketing Strategie ist für einen Online Marktplatz ebenso nützlich wie kosteneffektiv. Durch einen hochwertigen Content können Sie viral gehen und es lässt sich ein enormes Potential nutzen.

blog-1

Fazit

Wir haben hier für Sie die wichtigsten Kern- wie auch zusätzlichen Funktionalitäten aufgeführt, welche Sie unbedingt umsetzen sollten, wenn Sie einen Online Marktplatz erstellen. Wer sich einen Online Marktplatz erstellen will, sollte zunächst mit einem Budget von 10.000 bis 20.000 Euro ausgehen, welche für die Kosten für eine professionelle Entwicklung benötigt wird.

Um sicher zu sein, dass alle erwünschten Funktionalitäten wie auch Anforderungen an den Marktplatz vorhanden sind, ist ein Lastenheft hilfreich. Dieses kann als Basis für Besprechungen oder Beratungen mit den Partnern dienen, um Zeit und Kosten einzusparen.

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.